logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Clemens Eich: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 22. Mai 1954.
Sohn des Schriftstellerpaares Ilse Aichinger und Günter Eich, aufgewachsen in Großgmain bei Salzburg.
1971-74 Besuch einer Schauspielschule in Zürich.
1974-76 als Schauspieler in Landshut und 1976-79 am Schauspielhaus Frankfurt, in weiterer Folge am Schauspielhaus Wien und am Theater in der Josefstadt.

Freiberuflicher Schriftsteller und Lektor für den Rowohlt Verlag.
Veröffentlichungen in Zeitungen und Zeitschriften ("Der Spiegel", "Die Zeit", "Neue Rundschau", "Akzente", "Frankfurter Allgemeine Zeitung", "Die Presse"), Hörspielregisseur für den NDR Hamburg,
Übersetzungen von Theaterstücken,
Herausgeber von Aphorismen Arthur Schnitzlers.
Lebte in Hamburg und Wien.

Gestorben am 22. Februar 1998 in Wien.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Slam B

Fr, 13.12.2019, 20.00 Uhr Poetry Slam Auch beim letzten Slam B in diesem Jahr bittet MC Diana...

PS – Politisch Schreiben – „Das Gelingende“

Do, 09.01.2020, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen PS – Politisch Schreiben....

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 29 von Emily Carroll

Die Graphik-Novellistin und Künstlerin Emily Carroll wurde im Rahmen der Erich-Fried-Tage 2019...