logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Gustav Ernst: Werke


Bücher:

  • Plünderung. Prosa, Gedichte. Wien: Hundsblume, 1970.
  • Am Kehlkopf. Vier Geschichten und ein Stück. Berlin: Wagenbach, 1974.
  • Einsame Klasse. Roman. Ill.: Elisabeth Ernst. Königstein: Athenäum, 1979.
  • Ein irrer Haß. Volksstück. Frankfurt: Verlag der Autoren, 1981.
  • Frühling in der Via Condott. Roman. Wien, Zürich: Europaverlag, 1987.
  • Herzgruft. Komödie. Wien, Zürich: Europaverlag, 1988.
  • Tausend Rosen. Wien: Volkstheater frontal, 1990.
  • Trennungen. Roman. Wien, München: Deuticke, 2000.
  • Die Frau des Kanzlers. Eine Rede. Wien: Sonderzahl, 2002.
  • Grado. Süße Nacht. Wien, Frankfurt am Main: Deuticke, 2004.
  • Blutbad, Strip und tausend Rosen. Theaterstücke. Mit einem Nachwort von Wolfgang Straub. Wien: Sonderzahl Verlag, 2004.
  • Tollhaus. Dialoge. Szenen. Kleine Stücke. Wien: Sonderzahl, 2007.
  • Helden der Kunst, Helden der Liebe. Roman. Wien: Sonderzahl, 2008.
  • Beste Beziehungen. Roman. Innsbruck: Haymon Verlag, 2011.
  • Grundlsee. Roman. Innsbruck, Wien: Haymon Verlag, 2013.
  • Zur unmöglichen Aussicht. Roman. Innsbruck: Haymon Verlag, 2014.

 

Stücke:

  • Ein irrer Haß. Volksstück. Regie: Nicol Voigtländer. Frankfurt/M.: Theater am Turm, 1979.
  • Mallorca. Eine Posse. Regie: Karl Welunschek. Wien: Gruppe 80, 1986.
  • Herzgruft. Eine Komödie. Regie: J. Tomek. Wien: Theater m. b. H., 1988.
  • Blutbad. Regie: J. Tomek. Wien: Theater m. b. H., 1990.
  • Herz ist Trumpf. Regie: Erhard Pauer. Linz: Neue Volkskomödie, 1990.
  • 1000 Rosen. Amsterdam: Theater de Trust, 1990.
  • Mit mir Nicht. Regie: Hans Escher. Wien: Theater der Jugend, 1991.
  • Ein Volksfreund. Regie: Erhard Pauer. Wien: Volkstheater, 1994.
  • Faust. Regie: Theo Boermans. Amsterdam: Theater de Trust, 1995.
  • Casino. Regie: J. Tomek. Wien: Theater m. b. H., 1998.

 

Hörspiele:

  • Nur über meine Leiche. WDR, 1976.
  • Maul und Löffel. ORF, 1977.
  • In Liebe erzogen. BR, 1979.
  • Einer fällt auf mich drauf wie ein Berg. SFB, 1982.
  • Wiener Dialoge 1. SFB, 1982.
  • Wiener Dialoge 2. ORF, 1985.
  • Herzgruft. Regie: Augustin Jagg. ORF, 1988.
  • Haut's euch. ORF, 1991.

 

Filme:

  • Exit - Nur keine Panik. Spielfilm. Drehbuch: Gustav Ernst, Franz Novotny. Regie: Franz Novotny. Deutschland, Österreich, 1980.
  • Herzklopfen. Spielfilm. Drehbuch: Gustav Ernst, Walter Bannert. Regie: Walter Bannert. Österreich, 1985.
  • die Spitzen der Gesellschaft. Spielfil. Drehbuch: Franz Novotny, Gustav Ernst, Peter Berecz. Regie: Franz Novotny. Österreich, 1980.
  • 1000 Rosen. Spielfilm. Drehbuch (nach seinem gleichnamigen Theaterstück): Gustav Ernst. Regie: Theo Boermans. Holland, 1994.
  • Exit II - Verklärte Nacht. Spielfilm. Drehbuch: Gustav Ernst, Franz Novotny. Regie: Franz Novotny. Österreich, 1995.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Prosastücke & Essays "GALIZIEN und die Ränder des Ostens"
Regina Hilber | Robert Schindel | Tom Schulz

Di, 27.02.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

Fr, 02.03.2018, 19.00 Uhr Ausstellungseröffnung Die Foto-Text-Arbeiten von Alfred Goubran und...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2017 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
flugschrift Nr. 22 – Paul Divjak

Mit Rebranding flugschrift greift der Autor und Künstler Paul Divjak das Thema von...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Türkisch ist die neue Incentives-Sprache neben Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch....