logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Stephan Eibel Erzberg: Werke


Bücher:

  • Die geplante Krankheit. Roman. Wien: Verlag der Österreichischen Staatsdruckerei / Brandstätter, 1985.
  • Lehr-haft. Arbeitsbericht eines Schriftstellers. Wien, München, Zürich: Europaverlag, 1985.
  • Fenster Helmut. Roman. Bratislava: Archa,1991.
  • Schwester. Ein Mikro-Drama. Ill.: Ingrid Wald, Nachw.: Elisabeth Wäger. Wien: Edition SPLITTER, 1991.
  • In Österreich weltbekannt. Roman. Nachw.: Burghart Schmidt. Wien: Edition Freibord, 1992.
  • problem numero 6. tagespoetische aktion. Briefaktion. Wien: Das fröhliche Wohnzimmer, 1992.
  • Beobachtungen über Personen in psychologischer Hinsicht. Erzählung, Hörspiel, Theaterstück. Bratislava: Archa, 1994.
  • In Dreiteufelsnamen. Drei Theaterstücke (Das Verantwortungsbüro. 2 x Max. Tote Winkel). [Mit Viktor Wiege]. Wien: Verlag Der Apfel, 1994.
  • Luxusgedichte. Wien: Deuticke, 1995.
  • Tschechow. 77 mal 7 Zeilen plus ein Gedicht. Wien: Edition Splitter, 1998.
  • Gräber raus aus den Friedhöfen. [Briefroman]. Wien: Edition Splitter, 1996.
  • Bei den Fischers. Bei den anderen Fischers. Wien, München: Deuticke, 2000.
  • gedichte zum nachbeten. Wien: Lehner, 2007.
  • Sofort verhaften! Romanzo anarchico. o. O.: Edition Milo im Verlag Lehner, 2008.
  • Licht aus. Texte und Typografie. Wien, Graz, Klagenfurt: Styria, 2012.
  • Ausgewählte Gedichte. Wien: Podium, 2013.
  • unter einem himmel. Gedichte. Innsbruck: Limbus Verlag, 2016.
  • Eine Lebenswichtige Frage / A Question Essential to Life. Übersetzt von Herbert Kuhner. Wien: PROverbis, 2017.
  • breaking poems. Gedichte. Innsbruck: Limbus Verlag, 2018.

 

Stücke (Auswahl):

  • Pomaschka. Regie: Joe Berger. Wien: Volkstheater-Studio im Rahmen der Wiener Festwochen, 1982.
  • Cafe Noir - wirklich künstlich. Regie: Hubert Kramar. Wien: SHOWinisten im Theater im Künstlerhaus, 1988.
  • Schwester - Sterben im Spital. Wien: Theater "Der Kreis" im Rahmen der Wiener Festwochen ("Zeit/Schnitte"), 1990.
  • Theater direkt. Theateraktion (Inszenierungen auf der Straße, im Wirtshaus, im Gerichtssaal etc.). [Mit H. Kramar]. Regie: H. Kramar. 1993.
  • Das Verantwortungsbüro. (Mit V. Wiege). Wien: Künstlerhaustehater, 1998.
  • Bei den Fischers. Regie: Martin Gruber. Festspielhaus Bregenz, April 2000.

 

Hörspiele (Auswahl):

  • Arschlöcher. ORF, 1977/78.
  • Schwester. ORF, 1989.

 

Filme (Auswahl):

  • Miroslav und Dame. TV-Spiel. Drehbuch: Stephan Eibel. ORF, 1984.
  • Der Nachtläufer. Drehbuch: St. Eibel, M. Madavi. Österreich, 1995/96.

 

(zuletzt bearbeitet: 10.04. 2018)

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ein Album für die Ewigkeit – Julya Rabinowich zu Gast bei Fritz Ostermayer

Do, 15.11.2018, 19.00 Uhr Musik | Text | Gespräch – Autor/inn/en reden über Musik und...

Slam B = Slam B.ock VII

Fr, 16.11.2018, 20.00 Uhr Poetry Slam für Bock auf Kultur, alle Spenden gehen 1:1 an die...

Ausstellung
Küche der Erinnerung. Essen & Exil

25 Jahre Österreichische Exilbibliothek. Ausstellung von 01. Oktober 2018 bis 10. Januar 2019

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Soeben ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA lebenden...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die Europäischen Literaturtage in Spitz an der Donau? Den Blätterwirbel in St. Pölten?...