logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Walter Fanta: Kurzbiografie

Foto: Kärntner Schreibschule

Werke

Geboren 1958 in Spittal/Drau.
Studium der Deutschen Philologie und Geschichte in Klagenfurt, Wien und Innsbruck.
Mitarbeit an der Transkription und Vorbereitung der CD-ROM-Ausgabe des Nachlasses von Robert Musil am Institut für Germanistik der Universität Klagenfurt (1987-1993), österreichischer Lektor an der Universität Debrecen (Ungarn), Lektorate in Großwardein/Oradea und Miskolc (1993-2000).
Promotion an der Universität Klagenfurt mit der Dissertation "Apokryphe. Entstehung und Ende von Musils Mann ohne Eigenschaften" (1999).
Wissenschaftlicher Mitarbeiter und stellvertretender Institutsvorstand am Robert-Musil-Institut Klagenfurt:
https://www.aau.at/musil/team/fanta-walter/

Editionsprojekt: Robert Musil: Kommentierte digitale Edition sämtlicher Werke, Briefe und nachgelassener Schriften (= Klagenfurter Ausgabe).
Habilitationsprojekt: Textgenetik und Edition (mit Fallstudien zu Korpora der Moderne von Nietzsche bis Bernhard).
Unterrichtsschwerpunkt: AUTOR/INNENAUSBILDUNG und SCHREIBCOACHING mit Lehraufträgen an der Universität Klagenfurt (SchreibCenter) und der Universität Wien (Institut für Germanistik), mit Schreibwerkstätten, Literaturstammtischen, Initiativen zur Förderung junger Talente und individueller Autor/innen-Beratung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PODIUM-Themenheft "Heldenreise" – Thomas Ballhausen | Patricia Brooks | Ilse Kilic | Carsten Schmidt

Mi, 24.04.2019, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen Helden reisen und kehren...

Literaturhaus-Textwerkstatt

Do, 25.04.2019, 18.00-21.00 Uhr Uhr Schreibwerkstatt für Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren Die...

Ausstellung
Hommage an Jakov Lind (1927-2007)

01.04. bis 25.04.2019 Der Autor, Maler und Filmemacher Jakov Lind, 1927 als Sohn jüdischer Eltern...

Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....