logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Janko Ferk: Kurzbiografie

Foto: privat

Werke

Geboren am 11. Dezember 1958 in Unterburg/Kärnten.
Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien (Promotion).
Richter des Landesgerichts Klagenfurt, Schriftsteller, Honorarprofessor für Literaturwissenschaften an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt/Univerza v Celovcu, Mitglied des Beirats für literarische Übersetzer im Bundeskanzleramt.
Schreibt in beiden Kärntner Landessprachen.
Übersetzungen aus dem Slowenischen ins Deutsche sowie aus dem Deutschen ins Slowenische in zahlreichen Zeitungen, Zeitschriften, Anthologien und im Rundfunk.
Herausgeber mehrerer Anthologien zur Kärntner slowenischen und österreichischen Literatur.
Publikation von juristischen Beiträgen.
Janko Ferk lebt in Klagenfurt.


Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1979 Großer österreichischer Jugendpreis
  • 1980 Arbeitsstipendium für Literatur der Kärntner Landesregierung
  • 1981 und 1989 Buchprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1982 Nachwuchsstipendium für Literatur des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1986 Förderungspreis des Landes Kärnten für Literatur
  • 1986 Übersetzerprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1988 und 1993 Förderungspreis für Literatur des Theodor-Körner-Stiftungsfonds zur Förderung von Wissenschaft und Kunst
  • 1989 Übersetzerstipendium des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Sport
  • 1993 Jahresstipendium des Jubiläumsfonds der Literar-Mechana
  • 1994 Anerkennungspreis des Literaturwettbewerbs der Fa. Bene Büromöbel Wien für Kurzprosa
  • 1997 Übersetzerprämie des österreichischen Bundeskanzleramts
  • 1999/2000 Projektstipendium für Literatur des BKA
  • 2002 Literaturpreis des P. E. N.- Clubs Liechtenstein
  • 2005 und 2006: Übersetzerprämie des österreichischen Bundeskanzleramts
  • 2018 Preis des Landes Kärnten


(08.04.2019)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
in memoriam

Mo, 02.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen & Musik ACHTUNG: Anmeldung erforderlich unter diesem Link...

Natascha Gangl DAS SPIEL VON DER EINVERLEIBUNG. FREI NACH UNICA ZÜRN (Starfruit, 2020)
featuring Maja Osojnik

Mi, 04.11.2020, 19.00 Uhr Neuerscheinung Frühjahr 2020 | Buchpräsentation mit...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...