logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Barbara Frischmuth: Kurzbiografie

Foto: privat

Werke

Geboren 1941 in Altaussee/Steiermark; ab 1959 Dolmetschstudium an der Universität Graz, bis 1961 Englisch und Türkisch, nach einem Stipendienaufenthalt im türkischen Erzurum Ungarisch und Türkisch; Gründungsmitglied des Forum Stadtpark in Graz; 1963-64 Ungarisch-Studium in Debrezen; 1964-66 Studium der Orientalistik in Wien; 1961 erste Lesung im Grazer Forum Stadtpark; 1968 erster Roman, Die Klosterschule (Suhrkamp).Von da an publizierte Frischmuth zahlreiche Romane, Erzählungen, Dramen, Hörspiele, und einige Übersetzungen aus dem Ungarischen; ihre Werke wurden teilweise verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt; lebt in Altaussee/Steiermark.


Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1970 Staatsstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
  • 1972 Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Kinderbücher
  • 1973 Anton-Wildgans-Preis der Österreichischen Industrie für Literatur
  • 1975 Förderungspreis der Stadt Wien für Literatur
  • 1976 "Writer in residence" des Oberlin College in Ohio
  • 1978 Dramatikerstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1980 und 1986 Buchprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1987 Würdigungspreis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
  • 1988 Manuskripte-Preis des Landes Steiermark
  • 1990 Szlabbezs-Preis des Internationalen Hörspielzentrums Unterrabnitz
  • 1998 Kinder- und Jugendbuchpreis
  • 1999 Franz Nabl Literaturpreis
  • 2003 Großer Josef Krainer-Preis
  • 2005 Ehrenpreis des Österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln
  • 2013 Österreichisches Ehrenkeuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse
  • 2019 Ehrenring des Landes Steiermark
  • 2019 Goldenes Ehrenzeichen des Landes Wien


Website:
http://www.barbarafrischmuth.at

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PS – Politisch Schreiben – „Das Gelingende“

Do, 09.01.2020, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen PS – Politisch Schreiben....

Barbi Markovic ins Deutsche übersetzt von Mascha Dabic

Fr, 10.01.2020, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Die Literaturübersetzerin, Komparatistin und...

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 29 von Emily Carroll

Die Graphik-Novellistin und Künstlerin Emily Carroll wurde im Rahmen der Erich-Fried-Tage 2019...