logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Johannes Gelich: Kurzbiografie

(c) Otto Müller Verlag

Werke

Geboren am 13. August 1969 in Salzburg.
Studium der Theaterwissenschaft, Komparatistik, Philosophie und Publizistik (Fächerkombination) in Wien. Studienaufenthalt in Madrid. Danach zwei Jahre Auslandslektor an der Al. I. Cuza Universität in Iasi, Rumänien.

Herausgeber von Anthologien rumänischer und moldawischer Gegenwartsliteratur in österreichischen Literaturmagazinen (Wienzeile, Literatur und Kritik).
Hörspielarbeiten für den ORF, Reportagen für das Journal Panorama (Ö1), darunter: "Buch- und Verlagslandschaft in Österreich", "Moldawien - Land unter gespaltenem Himmel" (2002), "Chapapote - Freiwillige säubern die Küste Galiziens nach der Prestige Katastrophe".
Freies Redaktionsmitglied der Zeitschrift "Buchkultur".

Lebt in Wien.


Preise, Auszeichnungen:

  • 2004 Österreichisches Staatsstipendium für Literatur
  • 2006 Buch.Preis der oberösterreichischen Arbeiterkammer und des Brucknerhauses Linz

http://www.johannesgelich.com/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge LiteraturhausWerkstatt

06.07.–08.07.2020, 15-19 Uhr Dreitägiger Schreibworkshop für 14–20-Jährige Du schreibst...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 31 QUEEN OF THE BIOMACHT von Sophie Reyer

Auf der neuen flugschrift www.flugschrift.at/ der Autorin und Komponistin Sophie Reyer treffen sich...

cfp-Einreichfrist: 31. Juli 2020

Nachwuchswissenschaftler /innen sind eingeladen, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen einer...