logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Helga Glantschnig

Werke

Kurzbiografie

Geboren am 14. März 1958 in Klagenfurt / Kärnten.
Studium der Pädagogik, Philosophie und Soziologie.
Promotion zur Dr. phil.

Bis 1994 Deutschunterricht für fremdsprachige Kinder in Wien. Seitdem freiberufliche Schriftstellerin.
Mitarbeiterin am Institut für Erziehungswissenschaft der Karl-Franzens-Universität Graz.

Lebt in Wien.


Preise, Auszeichnungen

  • 1991 Literaturförderungspreis des Forum Stadtpark Graz
  • 1994 Buchprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1994 Förderpreis des Landes Kärnten für Literatur
  • 1994 Staatsstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
  • 1995 Wiener Autorenstipendium
  • 1997 Projektstipendium für Literatur des BKA
  • 1999/2000 Projektstipendium für Literatur des BKA
  • 1998 Manuskripte-Preis des Landes Steiermark
  • 2001 Elias-Canetti Stipendium
  • 2002 Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 24.1., 11.00-13.00 Uhr Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Vergleichende...

Vicki Baum Makkaroni in der Dämmerung (Edition Atelier, 2018)

Mi, 24.01.2018, 19.00 Uhr Neuerscheinung Frühjahr 2018 | Buchpräsentation mit Lesung &...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 21 – MARK Z. DANIELEWSKI

Dem amerikanischen Autor Mark Z. Danielewski gelang es mit seinem Roman-Debut Das...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...