logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Gertrude Maria Grossegger

© Gertrude Maria Grossegger

Geboren 1957,  lebt in der Oststeiermark. Neben Beiträgen in Anthologien, in Literaturzeitschriften und im Rundfunk publizierte sie eine Reihe von Gedichtbänden.


Preise, Auszeichnungen:

  • 2001 Literaturpreis "Theater im Kürbis" Wies 
  • 2002 Minna Kautsky-Preisträgerin 
  • 2004 und 2006 Romstipendium des Bundeskanzleramtes 
  • 2006 Literaturförderungspreis der Stadt Graz


Bücher:

  • Es blieb was sie sah, Gedichte und Bilder, Verlag Bibliothek der Provinz, 2003.
  • Im Fluss, Gedichte, Verlag Bibliothek der Provinz, 2004.
  • so stumm sind die fische nicht. prosa. Graz: Leykam, 2006.
  • Saxa Rubra, Saxa Alba. Gedichte und Bilder. Ill.: Lea Titz. Weitra: Bibliothek der Provinz, 2008.
  • hier außer mir. gedichte. Graz: Edition Keiper, 2013.
  • grasfischen. gedichte. Verlag Bibliothek der Provinz, 2012.
  • Wendel. Roman. Graz: Edition Keiper, 2018.
  • zwirnen. Wien: Passagen Verlag, 2019.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge LiteraturhausWerkstatt

06.07.–08.07.2020, 15-19 Uhr Dreitägiger Schreibworkshop für 14–20-Jährige Du schreibst...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 31 QUEEN OF THE BIOMACHT von Sophie Reyer

Auf der neuen flugschrift www.flugschrift.at/ der Autorin und Komponistin Sophie Reyer treffen sich...

cfp-Einreichfrist: 31. Juli 2020

Nachwuchswissenschaftler /innen sind eingeladen, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen einer...