logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Christine Grän: Kurzbiografie

Foto: www.christine-grän.de

Werke

Geboren am 18. April 1952 als Christine Hütter in Graz / Steiermark.
1972 Beginn eines Studiums der Anglistik und Germanistik in Graz.
1973 Umzug nach Berlin / Deutschland.
Ab 1976 Redakteurin einer Bonner Tageszeitung.
1979-86 in Botswana, wo sie ein Buschhotel leitet und ihren ersten Roman schreibt.

Ab 1986 freie Journalistin und Autorin in Bonn.
Zählt zu den erfolgreichsten österreichischen Autorinnen von Kriminalromanen, ihre Anna-Marx-Krimis wurden als TV-Abendserie verfilmt.

Lebt in München / Deutschland.


Preise, Auszeichnungen:

  • 1994 Marlowe-Preis der Raymond Chandler- Gesellschaft (Deutschland) für den besten deutschsprachigen Kriminalroman

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Slam B = Slam B.ock VII

Fr, 16.11.2018, 20.00 Uhr Poetry Slam für Bock auf Kultur, alle Spenden gehen 1:1 an die...

„LEBENSLANG“ – PODIUM Herbstheft

Mo, 19.11.2018, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation & Lesungen Lebenslang ist mehr als das...

Ausstellung
Küche der Erinnerung. Essen & Exil

25 Jahre Österreichische Exilbibliothek. Ausstellung von 01. Oktober 2018 bis 10. Januar 2019

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Soeben ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA lebenden...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die Europäischen Literaturtage in Spitz an der Donau? Den Blätterwirbel in St. Pölten?...