logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Grete Gulbransson: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 31. Juli 1882 als Margarethe Jehly in Bludenz / Vorarlberg.
Frühe Hinwendung zu Malerei und Dichtkunst (ihr Vater Jakob Jehly zählte zu den bedeutendsten Vorarlberger Landschaftsmalern des 19. Jahrhunderts), verfaßte schon in Jugendjahren erste Gedichte.

Zog 1902 nach dem frühen Tod ihrer Eltern nach München, wo sie die nächsten 23 Jahre (mit regelmäßigen Aufenthalten in Vorarlberg) verbrachte. Bekanntschaft mit dem Maler und Zeichner Olaf Gulbransson (Mitarbeiter der satirischen Zeitschrift "Simplicissimus"), 1906 Heirat.

Das Haus des Ehepaares Gulbransson wurde zum Treffpunkt für viele Künstler und Schriftsteller der Münchner Kulturszene (Bekanntschaft mit Hermann Hesse, Hugo von Hofmannsthal, Ricarda Huch, Alfred Kubin, Else Lasker-Schüler, Thomas Mann, Rainer Maria Rilke, Stefan Zweig u. a.).

1914 Publikation ihres ersten Lyrikbands, der zweite folgte 1922.

Lebte nach der Scheidung von ihrem Mann 1923 wieder hauptsächlich in Vorarlberg.

Verfaßte von 1895 bis 1934 parallel zur literarischen Tätigkeit 222 Tagebuchbände im Format 21 cm x 17 cm.

Gestorben am 26. März 1934 in München.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Nahaufnahme Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Erwin Einzinger

Di, 24.10.2017, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Im Zentrum des Gesprächs mit Erwin Einzinger...

Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 25.10.2017, 11.00-13.00 Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Vergleichende...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...