logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Norbert Gstrein: Kurzbiografie

(c) Peter-Andreas Hassiepen

Werke

Geboren 1961 in Mils/Tirol; Studium der Mathematik in Innsbruck; 1986/87 sprachphilosophische Studien in Stanford/Kalifornien und Erlangen, 1988 Dissertation an der Universität in Innsbruck (Zur Logik der Fragen); 1988 erfolgreiches Debüt mit der Erzählung Einer, seither zahlreiche Romane und Erzählungen.
Norbert Gstrein lebt heute als freiberuflicher Schriftsteller in Hamburg.


Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1989 Literaturförderpreis der Freien Hansestadt Bremen
  • 1989 Rauriser Literaturpreis
  • 1989 Preis des Landes Kärnten beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb
  • 1989/90 Stadtschreiber von Graz
  • 1190 Österreichischer Förderungspreis für Literatur
  • 1994 Förderpreis des Friedrich- Hölderlin- Preises
  • 1994 Berliner Literaturpreis
  • 1999 Alfred-Döblin-Preis
  • 2001 Literaturpreis der Konrad-Adenauer-Stiftung
  • 2003 Uwe-Johnson-Preis
  • 2004 Franz-Nabl-Preis der Stadt Graz
  • 2014 Literaturpreis der Österreichischen Industrie - Anton Wildgans 2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & Didi Sommer

Mo, 18.12.2017, 18.30-20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Im Super...

Dichter ran, Juvivo!

Mo, 18.12.2017, 19.00 Uhr Workshop-Präsentation & Diskussion Was umgibt uns an Literatur...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 21 – MARK Z. DANIELEWSKI

Dem amerikanischen Autor Mark Z. Danielewski gelang es mit seinem Roman-Debut Das...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...