logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Walter Grond: Werke


Bücher:

  • Die Geschichte einer wahren Begegnung. Notizen zu Bildern von Salessandro. Civita de Bagnoreggio: Edizione Esiliati, 1983.
  • Landnahme. Roman. Hamburg: Hoffmann und Campe, 1984.
  • Labrys. Roman. Wien: Sonderzahl, 1989.
  • Ascona. (Mit Jörg Schlick). Graz: Edition Atelier, 1991.
  • Das Feld. Roman. Graz, Wien: Droschl, 1991.
  • Stimmen. Roman als Konzept. Graz, Wien: Droschl, 1992.
  • Absolut Grond. Roman. Graz, Wien: Droschl, 1994.
  • Der Schopenhauer. Ein Schauspiel. Rotterdam: Kippenberger, 1994.
  • Absolut Homer. Graz, Wien: Droschl, 1995.
  • Der Soldat und das Schöne. Roman. Innsbruck: Haymon, 1998.
  • Der Erzähler und der Cyberspace. Essays. Innsbruck: Haymon, 1999.
  • Old Danube House. Roman. Innsbruck: Haymon, 2000.
  • Gipfelstürmer und Flachlandgeher. Vom neuen Erzählen. Innsbruck: Haymon, 2001.
  • Almasy. Roman. Innsbruck: Haymon, 2002.
  • Drei Männer. Novelle. Innsbruck: Haymon, 2004.
  • Die Khedivin. Innsbruck: Haymon, 2004.
  • Der gelbe Diwan. Roman. Innsbruck, Wien: Haymon, 2009.
  • Mein Tagtraum Triest. Roman. Innsbruck, Wien: Haymon, 2012.
  • Drei Lieben. Roman. Innsbruck, Wien: Haymon, 2017.

 

Stücke:

  • Mein Schrank riecht nach Tier. Text: Walter Grond, Lucas Cejpek. Musik: Dimitri Papageorgiu. Regie: Lucas Cejpek, Walter Grond. Graz: Forum Stadtpark, 1990.
  • Zur Stadt Wien. Wien: Theater an der Wien, 1993.

 

Hörspiele:

  • Kein Schweigen und kein Reden. Regie: Lucas Cejpek, Ernst M. Binder. ORF Steiermark, 1989.
  • Platon Ade (1). Regie: Lucas Cejpek, Walter Grond. KR, ORF Steirmark, 1989.
  • Mein Schrank riecht nach Tier. Kammperoper. Regie: Lucas Cejpek, Walter Grond. ORF Steiermark, 1990.
  • Wachet auf, ruft uns die Stimme. ORF, 1991.

 

Filme:

  • Musil, der im Jahr 1981 aus der Emigration zurückkehrt. Dokumentarfilm. Drehbuch, Regie: Walter Grond. Graz: Videoinitiative, 1981.
  • Die lange Nacht der Literatur. Drehbuch: Walter Grond. Graz: ORF Kunststücke, 1990.


(Zuletzt bearbeitet: 02. 03. 2017)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
"20 Jahre Cognac & Biskotten"

Di, 18.09.2018, 19.00 Uhr Ausstellungseröffnung mit Lesung & Musik Sie ist eine...

Kombo Kosmopolit XII präsentiert: Maschinenwut Cornelia Hülmbauer & Jelena Andelovski

Mi, 19.09.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch Die Lesungsreihe Kombo Kosmopolit sucht den...

Ausstellung
ZETTEL, ZITAT, DING: GESELLSCHAFT IM KASTEN Ein Projekt von Margret Kreidl

ab 11.06.2018 bis Juni 2019 Ausstellung | Bibliothek Der Zettelkatalog in der...

Cognac & Biskotten

Das schräge Tiroler Literaturmagazin feiert seinen 20. Geburtstag und präsentiert sich mit einer...

Tipp
flugschrift Nr. 24 von Lisa Spalt

Wenn Sie noch nie etwas vom IPA (dem Institut für poetische Allltagsverbesserung) gehört haben,...

Literaturfestivals in Österreich

Sommerzeit - Festivalzeit! Mit Literatur durch den Sommer und quer durch Österreich: O-Töne in...