logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Walter Grond: Werke


Bücher:

  • Die Geschichte einer wahren Begegnung. Notizen zu Bildern von Salessandro. Civita de Bagnoreggio: Edizione Esiliati, 1983.
  • Landnahme. Roman. Hamburg: Hoffmann und Campe, 1984.
  • Labrys. Roman. Wien: Sonderzahl, 1989.
  • Ascona. (Mit Jörg Schlick). Graz: Edition Atelier, 1991.
  • Das Feld. Roman. Graz, Wien: Droschl, 1991.
  • Stimmen. Roman als Konzept. Graz, Wien: Droschl, 1992.
  • Absolut Grond. Roman. Graz, Wien: Droschl, 1994.
  • Der Schopenhauer. Ein Schauspiel. Rotterdam: Kippenberger, 1994.
  • Absolut Homer. Graz, Wien: Droschl, 1995.
  • Der Soldat und das Schöne. Roman. Innsbruck: Haymon, 1998.
  • Der Erzähler und der Cyberspace. Essays. Innsbruck: Haymon, 1999.
  • Old Danube House. Roman. Innsbruck: Haymon, 2000.
  • Gipfelstürmer und Flachlandgeher. Vom neuen Erzählen. Innsbruck: Haymon, 2001.
  • Almasy. Roman. Innsbruck: Haymon, 2002.
  • Drei Männer. Novelle. Innsbruck: Haymon, 2004.
  • Die Khedivin. Innsbruck: Haymon, 2004.
  • Der gelbe Diwan. Roman. Innsbruck, Wien: Haymon, 2009.
  • Mein Tagtraum Triest. Roman. Innsbruck, Wien: Haymon, 2012.
  • Drei Lieben. Roman. Innsbruck, Wien: Haymon, 2017.

 

Stücke:

  • Mein Schrank riecht nach Tier. Text: Walter Grond, Lucas Cejpek. Musik: Dimitri Papageorgiu. Regie: Lucas Cejpek, Walter Grond. Graz: Forum Stadtpark, 1990.
  • Zur Stadt Wien. Wien: Theater an der Wien, 1993.

 

Hörspiele:

  • Kein Schweigen und kein Reden. Regie: Lucas Cejpek, Ernst M. Binder. ORF Steiermark, 1989.
  • Platon Ade (1). Regie: Lucas Cejpek, Walter Grond. KR, ORF Steirmark, 1989.
  • Mein Schrank riecht nach Tier. Kammperoper. Regie: Lucas Cejpek, Walter Grond. ORF Steiermark, 1990.
  • Wachet auf, ruft uns die Stimme. ORF, 1991.

 

Filme:

  • Musil, der im Jahr 1981 aus der Emigration zurückkehrt. Dokumentarfilm. Drehbuch, Regie: Walter Grond. Graz: Videoinitiative, 1981.
  • Die lange Nacht der Literatur. Drehbuch: Walter Grond. Graz: ORF Kunststücke, 1990.


(Zuletzt bearbeitet: 02. 03. 2017)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Doing Gender in Exile. Flüchtlings- und Exilforschung im Dialog

Mi, 18.10.2017, 19.00 Uhr Diskussion Die Eröffnungsveranstaltung der Jahrestagung der...

Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 18.10.2017, 11.00-13.00 Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Vergleichende...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...