logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Heinz D. Heisl: Kurzbiografie

(c) Magdalena Kauz

Werke

Geboren 1952 in Innsbruck.
Abgebrochenes Musikstudium am Innsbrucker Konservatorium, 1979 Preis beim Kompostionswettbewerb des ORF.
Ab 1982 Schallplattenvertrag mit RCA Hamburg als Komponist und Interpret.

Ab 1988 erste literarische Arbeiten.
1990 Stipendium des Literarischen Colloquiums Berlin.
Seit 1992 Autor des Haymon Verlags, seit 1999 freiberuflicher Schriftsteller.

Kurator des Literaturfestivals SPRACHSALZ, Tiroler Literaturtage Hall i.T.

Lebt in Zürich und Innsbruck.


Preise, Auszeichnungen:

  • 1990 Stipendium des Literarischen Colloquiums in Berlin
  • 1994 Arbeitsstipendium des Landes Tirol
  • 2000 Reinhard-Priessnitz-Preis<
  • 2002 Österreichisches Staatsstipendium
  • 2003 Großes Tiroler Landesstipendium
  • 2003 "writer in residence" in Basel, Bartels Fondation
  • 2005 Österreichisches Projektstipendium
  • 2006 Stadtschreiber-Stipendium im Stuttgarter Schriftstellerhaus
  • 2008 1. Esslinger Literaturpreis
  • 2010 Großes Literaturstipendium der Stadt Innsbruck
  • 2012 Bank Austria Kunstpreis


Autorenhomepage: www.heinzdheisl.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Doing Gender in Exile. Flüchtlings- und Exilforschung im Dialog

Mi, 18.10.2017, 19.00 Uhr Diskussion Die Eröffnungsveranstaltung der Jahrestagung der...

Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 18.10.2017, 11.00-13.00 Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Vergleichende...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...