logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Erich Hackl: Werke


Bücher:

  • Auroras Anlaß. Erzählung. Zürich: Diogenes, 1987.
  • Abschied von Sidonie. Erzählung. Zürich: Diogenes, 1989.
  • Sara und Simón. Eine endlose Geschichte. Zürich: Diogenes, 1995.
  • Entwurf einer Liebe auf den ersten Blick. Zürich: Diogenes, 1999.
  • Der Träumer Krivanek. Eine Gesichte zu Bildern von Gertrude Engelsberger. Salzburg: Galerie Seywald, 2000.
  • König Wamba. Ein Märchen. Ill. Pual Flora. Zürich: Diogenes, 2000.
  • Die Hochzeit von Auschwitz. Eine Begebenheit. Zürich: Diogenes, 2002.
  • Anprobieren eines Vaters. Geschichten und Erwägungen. Zürich: Diogenes, 2004.
  • Als ob ein Engel. Erzählung nach dem Leben. Zürich: Diogenes, 2007.
  • Familie Salzmann. Erzählung aus unserer Mitte. Zürich: Diogenes, 2010.
  • Dieses Buch gehört meiner Mutter. Zürich: Diogenes, 2013.
  • Drei tränenlose Geschichten. Zürich: Diogenes, 2014.

 

Kinder- und Jugendbücher:

  • König Wamba. Ein Märchen. Ill.: Paul Flora. Zürich: Diogenes, 1991.

 

Hörspiele:

  • Tode. Regie: Klaus Mehrländer. WDR, 1982.
  • Durch die Wüste. Regie: Helmuth Froschauer. ORF Wien, 1983.
  • Erinnerungen an einen Aufstand. Steyr - Februar 1934. [Mit Walter Wippersberg]. ORF, 1984.
  • Blauer Winkel. ORF, 1985.
  • Tod einer Wunschmaschine. Regie: Hans-Gerd Krogmann, Uwe Schareck. ORF, WDR, 1986.
  • Kinderexil. Nach einer Erzählung des guatemaltekischen Autors Mario Monteforte Toledo. Regie: Götz Frisch. ORF, 1987.
  • Unser Amerika. Fünfteilige Sendereihe. [Mit Franz Fluch]. ORF, 1992.

 

Filme:

  • Sidonie. TV-Film. Drehbuch (nach der Erzählung "Abschied von Sidonie"): Erich Hackl. Regie: Karin Brandauer. BR, ORF, 1991.
  • Kurzgefaßter Brief von der Entdeckung, Besichtigung und freiwilligen Preisgabe der Stadt "Schleich-di". TV-Film. Regie: E. A. Grandits. ORF, 1993.
  • Der Heimwehträger. Neunzig Minuten mit Fritz Kalmar. Ein Film von Erich Hackl und Libertad Hackl. Deutsch und Spanisch. Wien: Dokumentationsstelle für neuere österr. Literatur, 2012.


Übersetzungen:

  • Hier ist niemand gestorben. Nachgelassene Gedichte aus Lateinamerika. Hrsg., Übers. a. d. Span., Vorw.: Erich Hackl. Ill.: Siqueiros. Schwifting: Schwiftinger Galerie-Verlag, 1985.
  • Luis Fayad: Auskunft über Esters Verwandte. Roman. Übers. a. d. Span.: Erich Hackl, Peter Schultze-Kraft. Bornheim-Merten: Lamuv, 1987.
  • Eduardo Galeano: Das Buch der Umarmungen. Ill.: Eduardo Galeano. Übers. a. d. Span.: Erich Hackl. Wuppertal: Hammer, 1991.
  • Juan José Saer: Die Gelegenheit. Roman. Übers. a. d. argent. Span.: Erich Hackl. München, Zürich: Piper, 1992.
  • Idea Vilarino: An Liebe. Gedichte. Spanisch / Deutsch. Hrsg., Nachw.: Erich Hackl. Übers. a. d. Span.: Erich Hackl, Peter SChultze-Kraft. Salzburg: Otto Müller, 1994.
  • Ana María Rodas: Gedichte der erotischen Linken. Übers. a. d. Span.: Erich Hackl, Peter Schultze-Kraft. Nachw.: Erich Hackl. Salzburg: Otto Müller, 1995.
  • Mauricio Rosencof: Die Briefe, die nie angekommen sind, Salzburg [u. a.] 1997.
  • Rodolfo Walsh: Das Massaker von San Martín, Rotpunktverlag, Zürich 2010.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Nahaufnahme Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Erwin Einzinger

Di, 24.10.2017, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Im Zentrum des Gesprächs mit Erwin Einzinger...

Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 25.10.2017, 11.00-13.00 Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Vergleichende...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...