logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Ruth Aspöck: Werke (Auswahl)

  • Der ganze Zauber nennt sich Wissenschaft. Wiener Frauenverlag, 1982.
  • Emma oder Die Mühen der Architektur. Die Geschichte einer Frau aus Wien. Berlin: Guthmann Peterson, 1987.
  • Ausnahmezustand für Anna. Wien: Edition die Donau hinunter, 1992.
  • Wo die Armut wohnt. Essay. Wien: Edition die Donau hinunter, 1992.
  • Gedichtet. Prosaische Lyrik. Wien: Edition die Donau hinunter, 1995.
  • Muttersöhnchenmärchen. St. Peter am Wimberg: Edition die Donau hinunter, 1996.
  • tremendo swing. Die achtziger Jahre in Kuba. St. Peter am Wimberg, Wien: Edition die Donau hinunter, 1997.
  • Schnaitheim Sommerheimat. Wien, St. Peter am Wimberg: Edition die Donau hinunter, 2000.
  • (S)Trickspiel. St. Peter am Wimberg: Edition die Donau hinunter, 2003.
  • Kannitverstan. Roman. St. Peter am Wimberg: Edition die Donau hinunter, 2005.
  • Am Quell der Donau. Wien, St. Peter: Edition Die Donau hinunter, 2006.
  • Werke und Tätigkeiten. Überblick. o. O.: o. V., o. J. (2007)
  • Nichts als eine langweilige Blindschleiche. Wien: Löcker Verlag, 2011.
  • Reisen mit Franz Grillparzer. Auf den Spuren des Dichters quer durch Europa. Mit zwei Kapiteln von Robert Eglhofer. Wien: Löcker, 2012.
  • Der Krieg nach dem Frieden. Roman. Wien: Löcker, 2014.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PODIUM-Themenheft "Heldenreise" – Thomas Ballhausen | Patricia Brooks | Ilse Kilic | Carsten Schmidt

Mi, 24.04.2019, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen Helden reisen und kehren...

Literaturhaus-Textwerkstatt

Do, 25.04.2019, 18.00-21.00 Uhr Uhr Schreibwerkstatt für Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren Die...

Ausstellung
Hommage an Jakov Lind (1927-2007)

01.04. bis 25.04.2019 Der Autor, Maler und Filmemacher Jakov Lind, 1927 als Sohn jüdischer Eltern...

Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....