logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Daniel Kehlmann: Kurzbiografie

Werke

Geboren 1975 in München.
Sohn des Regisseurs Michael Kehlmann und der Schauspielerin Dagmar Mettler.
Besuch des Kollegiums Kalksburg (Jesuitenschule), danach Studium der Philosophie und Germanistik an der Universität Wien.
1997 erscheint sein erster Roman Beerholms Vorstellung. Poetikdozenturen in Mainz, Wiesbaden und Göttingen. Kehlmanns Rezensionen und Essays erscheinen in zahlreichen Magazinen und Zeitungen, darunter "Der Spiegel", "Guardian", "Frankfurter Allgemeine Zeitung", "Süddeutsche Zeitung", "Literaturen" und "Volltext".
Sein Roman Ich und Kaminski wurde ein internationaler Erfolg, sein Roman Die Vermessung der Welt, in bisher vierzig Sprachen übersetzt, wurde zu einem der erfolgreichsten deutschen Romane der Nachkriegszeit sowie 2012 verfilmt.
Lebt als freier Schriftsteller in Wien und Berlin.

Preise, Auszeichnungen:

  • 1998 Förderpreis des Kulturkreises beim BDI
  • 2000 Stipendium des LCB
  • 2005 Candide-Preis
  • 2006 Preis der Konrad Adenauer Stiftung
  • 2006 Heimito von Doderer-Preis
  • 2006 Kleist-Preis
  • 2007 "Welt"-Literaturpreis Berlin
  • 2007 Grand Prix du Livre des dirigeants für "Les Arpenteurs du Monde" (französische Fassung von "Die Vermessung der Welt") 
  • 2008 Per-Olov-Enquist-Preis
  • 2008 Thomas-Mann-Preis
  • 2010 Prix Cevennes du roman europeen für "Gloire" (französische Fassung von "Ruhm")
  • 2012 Nestroy-Preis für das beste Theaterstück ("Geister in Princeton")
  • 2014 Frankfurter Poetikdozentur


Webseite:

http://www.kehlmann.com/


(11.10.2017)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Doing Gender in Exile. Flüchtlings- und Exilforschung im Dialog

Mi, 18.10.2017, 19.00 Uhr Diskussion Die Eröffnungsveranstaltung der Jahrestagung der...

Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 18.10.2017, 11.00-13.00 Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Vergleichende...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...