logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Edith Kneifl: Kurzbiografie

Foto: www.kneifl.at

Werke

Geboren am 1. Jänner 1954 in Wels / Oberösterreich.
Studium der Psychologie und Ethnologie an der Universität Wien, währenddessen einjähriger Aufenthalt in Griechenland.
1980 Promotion zur Dr. phil.
1981-82 Mitarbeit in der interministeriellen Arbeitsgruppe zur Behandlung frauenspezifischer Angelegenheiten im Bereich des Unterrichtswesens.
Zwei Jahre Journalistin im Österreichischen Dokumentations- und Informationszentrum.
1984-86 Aufenthalt in den USA.

Psychotherapeutin und freiberufliche Schriftstellerin (vor allem Kriminalromane).
Zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, Zeitschriften und Literaturmagazinen, literarische Beiträge im Rundfunk.
Die Verfilmung ihres Romans "Ende der Vorstellung" (Regie: Wolfgang Murnberger, Filmtitel: "Taxi für eine Leiche") wurde als bester Fernsehfilm des Jahres mit dem "Romy 2003" ausgezeichnet.

Lebt in Wien.


Preise, Auszeichnungen:

  • 1988 Förderungspreis für Literatur des Theodor-Körner-Stifungsfonds zur Förderung von Wissenschaft und Kunst
  • 1992 "Der Glauser"-Autorenpreis der Autorengruppe "Das Syndikat" Stuttgart für deutschsprachige Kriminalliteratur
  • 1994 Literaturstipendium der Stadt Wien
  • 2003 Romy  (Kategorie Bester Fernsehfilm) für "Taxi für eine Leiche" nach ihrem Buch "Ende der Vorstellung"

 

 http://www.kneifl.at/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Sehr geehrte Veranstaltungsbesucher/innen!

Wir wünschen Ihnen einen schönen und erholsamen Sommer und freuen uns, wenn wir Sie im September...

Ausstellung
Gerhard Roth: Spuren. Aus den Fotografien von 2007 bis 2017

12.06. bis 29.08.2018 Ausstellung Gerhard Roth, einer der bedeutendsten Autoren der Gegenwart,...

Jung-Wien: Positionen der Rezeption nach 1945

08.05. bis 29.08.2018 Ausstellung | Foyer Jung-Wien war ein Literaturkreis im frühen 20....

Tipp
flugschrift Nr. 24 von Lisa Spalt

Wenn Sie noch nie etwas vom IPA (dem Institut für poetische Allltagsverbesserung) gehört haben,...

Literaturfestivals in Österreich

Sommerzeit - Festivalzeit! Mit Literatur durch den Sommer und quer durch Österreich: O-Töne in...