logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Radek Knapp: Kurzbiografie

Foto: Literaturhaus Wien

Geboren 1964 in Warschau.
Studium der Philosophie an der Universität Wien.
Durchbruch als Autor 1994 mit dem Erzählband "Franio", seitdem freier Schriftsteller. Der Band "Franjo" wurde 1994 mit dem "Aspekte-Preis" ausgezeichnet, 2008 wurde sein Bestseller "Herrn Kukas Empfehlungen" fürs Kino verfilmt, und seine "Gebrauchsanweisung für Polen" machte ihn auch abseits der Literatur bekannt.
Radek Knapp lebt in Wien. 

Preise, Auszeichnungen, Stipendien:

  • 1992 Nachwuchsstipendium für Literatur des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1993 Würdigungspreis der Stadt Wien für Literatur
  • 1994 Literaturpreis des ZDF-Kulturmagazins "Aspekte"
  • 1999/2000 Projektstipendium für Literatur des BKA
  • 2001 und 2009 Adalbert-von-Chamisso-Förderungspreis für deutschsprachige Migrantenliteratur

Bücher:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Slam B

Fr, 13.12.2019, 20.00 Uhr Poetry Slam Auch beim letzten Slam B in diesem Jahr bittet MC Diana...

PS – Politisch Schreiben – „Das Gelingende“

Do, 09.01.2020, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen PS – Politisch Schreiben....

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 29 von Emily Carroll

Die Graphik-Novellistin und Künstlerin Emily Carroll wurde im Rahmen der Erich-Fried-Tage 2019...