logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Arthur Köstler: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 5. September 1905 in Budapest.
1919 Übersiedlung nach Wien.
Studium der Naturwissenschaften in Wien.

Ab 1926 Auslandskorrespondent für verschiedene europäische Zeitungen, u. a. im Nahen Osten, in Paris, in Rußland und Spanien.
1931 Eintritt in die KPD.
1937 von den Putschisten in Spanien zum Tode verurteilt, monatelange Haft.
1938 Rückkehr nach Paris. Austritt aus der KPD. Gründung der Zeitschrift "Die Zukunft" mit Willi Münzenberg .
1939 Internierung im Lager Le Vernet.
1940 über Marseille, Oran, Casablanca, Lissabon nach Großbritannien.
Abrechnung mit dem Kommunismus mit dem Bestseller "Sonnenfinsternis" ("Darkness at Noon").

Schrieb seit 1940 nur mehr in englischer Sprache.
Ab 1947 Reisen und längere Aufenthalte in Frankreich und in den USA.

Lebte bis zu seinem Freitod am 3. März 1983 als freier Schriftsteller in London.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
"HOTEL und Literatur" – Felicitas Hoppe | Doron Rabinovici | Regina Hilber

Di, 26.02.2019, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

Literaturhaus-Textwerkstatt

Do, 28.02.2019, 18.00-21.00 Uhr Schreibwerkstatt für Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren Die...

Ausstellung
Ein verborgenes Netzwerk – Zu Gast bei Alois Vogel von 1953 bis 1966

30.01.2019 bis 18.04.2019 In Alois Vogels Haus in Pulkau fand sich eine kleine Archivbox mit über...

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Im Oktober ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die "Wortspiele" im Jazzclub Porgy&Bess? Die Rauriser Literaturtage? Die Festivals...