logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Pavel Kohout: Werke

Deutsche Übersetzungen aus dem Tschechischen:

  • Die Henkerin. Roman. München: Goldmann, 1993.
  • Aus dem Tagebuch eines Konterrevolutionärs. München: Goldmann, 1990.
  • Ende der großen Ferien. Roman. München: Goldmann, 1990.
  • Die Einfälle der heiligen Klara. Roman. München: Goldmann, 1990.
  • Tanz- und Liebesstunde. deutsche Romanze. München: Goldmann, 1991.
  • Ich schneie. Roman. München: Goldmann, 1992.
  • Wo der Hund begraben liegt. Roman. München: Goldmann, 1997.
  • Sternstunde der Mörder. Roman. München: Goldmann, 1997.
  • Meine Frau und ihr Mann. Eine Beichte. Knaus, München, 1998.
  • Die lange Welle hinterm Kiel. Roman. München: Goldmann, 2000.
  • Die Schlinge. Roman. Berlin: Osburg Verlag, 2009.
  • Mein tolles Leben mit Hitler, Stalin und Havel. Berlin: Osburg Verlag, 2010.
  • Der Fremde und die Schöne Frau. Berlin: Osburg Verlag, 2011.
  • Tango mortale. Berlin: Osburg Verlag, 2015.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
"Lavant lesen I"
Andrea Grill & Daniela Strigl – "Mein Herz geht durch die Feuersbrunst"

Mo, 27.05.2019, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Begleitend zur Ausstellung Christine Lavant –...

das kollektiv sprachwechsel präsentiert: Aufwachen – eine theoretische Komödie

Di, 28.05.2019, 19.00 Uhr Szenische Lesung Das derzeitige work-in-progress-Projekt des kollektiv...

Ausstellung
Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...