logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Ulrike Längle: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 4. Februar 1953 in Bregenz / Vorarlberg.
Studium der Germanistik, Romanistik und Komparatistik in Innsbruck und in Poitiers / Frankreich. Lehramt, Promotion zur Dr. phil. mit einer Arbeit über Ernst Weiß.

Bis 1984 Lehrtätigkeit in Klagenfurt und Innsbruck.
Seit 1984 Leiterin des Franz-Michael-Felder- und Vorarlberger Literaturarchivs in Bregenz.
Lehrbeauftragte an der Universität Innsbruck.
1986-1992 Redaktionsmitglied der Zeitschrift "Kultur".
Autorin, Herausgeberin (u. a. der Erinnerungen Max Riccabonas im Haymon Verlag Innsbruck, 1995), Literaturwissenschaftlerin und Übersetzerin.

Lebt in Bregenz / Vorarlberg.


Preise, Auszeichnungen:

  • 1991 Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb
  • 1995 Stipendium des Künstlerhauses Schloss Wiepersdorf
  • 1997 Visiting Writer an der University of Texas in Austin
  • 1999 Heinrich-Heine-Stipendium

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Ins Deutsche übersetzt von … Dominique Fernandez und seine Übersetzerin Margret Millischer

Di, 18.12.2018, 19.00 Uhr Lesung | Gespräch | Buchpräsentation Der deutsche Gelehrte und...

Ausstellung
Küche der Erinnerung. Essen & Exil

25 Jahre Österreichische Exilbibliothek. Ausstellung von 01. Oktober 2018 bis 10. Januar 2019

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Soeben ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA lebenden...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die Europäischen Literaturtage in Spitz an der Donau? Das BuchQuartier der Independent-...