logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Florjan Lipuš: Kurzbiografie

Foto: jungundjung.at

Werke

Pseudonym: Boro Kostanek

Geboren 1937 in Lobnig/Kärnten; Matura am kirchlich geführten Internatsgymnasium Tanzenberg; 1958-62 Studium am Philosophisch-theologischen Seminar in Klagenfurt (ohne Abschluss); gründet 1960 mit Erik Prunc und Karel Smolle die literarische Zeitschrift Mladje, deren Chefredakteur er bis 1981 ist; Studium der Slawistik in Ljubljana und der Rechtswissenschaften in Graz; Ausbildung zum Lehrer in Abendkursen der Klagenfurter Lehrerbildungsanstalt.
Ab 1966 bis zu seiner Pensionierung Lehrer an zweisprachigen Volksschulen (Slowenisch/Deutsch); seit 1985 korrespondierendes Mitglied der Slowenischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Ljubljana.
Schreibt in slowenischer und deutscher Sprache; Romane, Prosa, Essays, szenische Texte. Mehrere seiner Bücher erschienen in deutscher Ubersetzung (siehe Werke), der Autor erhielt zahlreiche Auszeichnungen.
Florjan Lipuš lebt in Sele/Sielach, Unterkärnten.

Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1981 Buchprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1982 Förderungspreis des Bundsministeriums für Unterricht und Kunst für Romane
  • 1987 Förderungspreis der Literar-Mechana Wien
  • 1988 und 1992 Staatsstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
  • 1995 Literaturpreis des Landes Kärnten
  • 2004 Prešeren-Preis
  • 2005 Würdigungspreis für Literatur
  • 2011 Petrarca-Preis (zusammen mit John Burnside)
  • 2013 Franz-Nabl-Preis - Literaturpreis der Stadt Graz
  • 2018 Großer Österreichischer Staatspreis
  • 2019 "Schotter" nominiert für den Österreichischen Buchpreis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
„wir haben ganz vergessen einen titel zu wählen!!“

Mi, 22.01.2020, 19.00 Uhr Lesungen von Studierenden des Instituts für Sprachkunst an der...

„Margot in Tollenstein“
O. A. Cikán | A. O. Vitouch | W. Schecke zu Gülitz | A. V. Nevšímal

Fr, 24.01.2020, 19.00 Uhr Doppelbuchpräsentation & Vierfachlesung Der Autor und Übersetzer...

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 29 von Emily Carroll

Die Graphik-Novellistin und Künstlerin Emily Carroll wurde im Rahmen der Erich-Fried-Tage 2019...