logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Hanno Millesi: Kurzbiografie

Foto: Jorghi Poll

Geboren 1966 in Wien;
Studium der Kunstgeschichte an den Universitäten Wien und Graz und an der Universität für angewandte Kunst in Wien,
Dissertation Zur Fotografie im Wiener Aktionismus;
1992-1999 Assistent von Hermann Nitsch;
1999-2001 freier Mitarbeiter am Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien;
Autor zahlreicher Bücher;
seine literarisch-bildnerischen Arbeiten wurden 2016 im Literaturmuseum Wien ausgestellt.
Hanno Millesi lebt als freier Schriftsteller in Wien.

Preise, Auszeichnungen:

  • 1999/2000 Jubiläumspreis der Literar-Mechana
  • mehrmalige Projektstipdendien des BMUK
  • 2006 Teilnahme am Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt
  • 2010 Exil-Literaturpreis
  • 2011 und 2012 Elias-Canetti-Stipendium
  • 2017 Reinhard-Priessnitz-Preis


Bücher (Auswahl):

 

Hörspiele:

  • Tondokument. Regie: Götz Fritsch. ORF, 2005.
  • Fabelhaft. Serie von Kurzhörspielen. Regie: Judith Lorentz. RBB, 2006.

Web:
www.hanno-millesi.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
LUFT | ATEM | LABYRINTH

Mi, 22.05.2019, 19.00 Uhr Poetik-Tanz-Performance Marion Steinfellner: Text, Sprache, Tanz,...

Protokoll, Poesie, Pose – Zum Wandel des Tagebuchs in Form, Struktur und Zielsetzung

Do, 23.05.2019, 10.00–18.00 Uhr Symposium mit Vorträgen & Podiumsgesprächen Tagebücher sind...

Ausstellung
Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....