logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Petra Nachbaur: Kurzbiografie

Foto: Jolanda Nachbaur

geboren 1970 in Bludenz.
Nach Abschluss des Studiums (Komparatistik, Klassische Philologie, Deutsche Philologie) Mitherausgeberin zweier Anthologien zur österreichischen Gegenwartsliteratur und Herausgeberin der Reihe "mitnichten" in der Edition Das fröhliche Wohnzimmer. Zuletzt: "herrenlos brennt die sonne. Gedichte und Prosa" von norbert c. kaser (Innsbruck: Haymon, 2013), gemeinsam mit Benedikt Sauer.
Bis 2005 Redakteurin der Tiroler Straßenzeitung 20er, seit 2004 regelmäßige freie Mitarbeit bei "Der Standard".
Mitglied der Grazer Autorinnen Autoren Versammlung.

  • Fördergabe des Landes Vorarlberg für Kunst 2001
  • Literaturpreis des Landes Vorarlberg 2016

 
Bücher:

  • Das Maerchenbuch. Wien: Edition Freibord (Sonderdruck) 1994.
  • denke, also bin ich. Wien: herbstpresse, 1994
  • das ist danach im tiger-magen. anagramme. Wien: Herbstpresse 1995.
  • Lele. Schundheft No. 11. Dornbirn: unartproduktion, 2016.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
„LEBENSLANG“ – PODIUM Herbstheft

Mo, 19.11.2018, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation & Lesungen Lebenslang ist mehr als das...

Kombo Kosmopolit XIV präsentiert: Die zweite Welt Kateryna Kalytko, Iztok Vrencur & Cornelia Travnicek

Mi, 21.11.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch Die Lesungsreihe Kombo Kosmopolit sucht den...

Ausstellung
Küche der Erinnerung. Essen & Exil

25 Jahre Österreichische Exilbibliothek. Ausstellung von 01. Oktober 2018 bis 10. Januar 2019

Tipp
flugschrift 25 von Ruth Weiss

Soeben ist die Jubiläumsausgabe der flugschrift erschienen. Sie wurde von der in den USA lebenden...

Literaturfestivals in Österreich

Kennen Sie die Europäischen Literaturtage in Spitz an der Donau? Den Blätterwirbel in St. Pölten?...