logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Alfons Petzold: Kurzbiografie

Werke

Geboren 1882 in Wien, gestorben 1923 in Kitzbühel / Tirol.

Lyriker und Erzähler, als Hilfsarbeiter stets in existenzieller Not.
Gründete gemeinsam mit Freunden den "Ikarus-Bund", einen sozialistischen "Discutier-Club" und veröffentlichte anfangs seine Gedichte in anarchistischen Zeitschriften.
1910 erster Gedichtband, mit dem er über die Arbeiterkreise hinaus ein Publikum fand. Aufenthalte in der Lungenheilstätte Alland (TBC-Erkrankung), 1913 erster Roman und weitere Gedichte und Erzählungen, literarisches Engagement für den Krieg.
1917 Übersiedlung nach Kitzbühel und Tätigkeit als Funktionär der Sozialdemokratischen Partei.
Vollendung des autobiografischen Romans "Das rauhe Leben" (1920), der die zeitgenössichen Lesenden tief berührte.
Der "Arbeiterdichter" Petzold, zu Lebzeiten im Brennpunkt ideologischer Diskussionen, geriet nach 1945 zusehends in Vergessenheit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Jana Waldhör „Zeitspiegel“. Eine Stimme des österreichischen Exils in Großbritannien 1939–1946 (new academic press, 2019)

Mo, 10.02.2020, 19.00 Uhr Buch- und Projektpräsentation & Zeitzeugengespräch Im Juli 1939...

Junge LiteraturhausWerkstatt

Mi, 12.02.2020, 18.00–20.00 Uhr Schreibwerkstatt für 14- bis 20-Jährige Du schreibst? Du bist...

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 29 von Emily Carroll

Die Graphik-Novellistin und Künstlerin Emily Carroll wurde im Rahmen der Erich-Fried-Tage 2019...