logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Erika Pluhar: Kurzbiografie

Foto: Wikimedia Commons

Werke

Geboren 1939 in Wien.
Studium am Max-Reinhardt-Seminar,
ab 1959 Schauspielerin am Burgtheater, später auch Filmschauspielerin, Liedtexterin und Interpretin, seit den 80er Jahren auch erfolgreiche Buchautorin.

1984 ausgezeichnet mit der Robert-Musil-Medaille der Stadt Klagenfurt und des Robert-Musil-Archivs,
1988 geehrt mit dem Titel "Kammerschauspielerin".

Lebt in Wien.

Preise, Auszeichnungen:

  • 1979 Josef-Kainz_Medaille der Stadt Wien 
  • 1984 Robert-Musil-Medaille der Stadt Klagenfurt und des Robert-Musil-Archivs
  • 1986 Kammerschauspielerin
  • 2000 Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold
  • 2007 Billy Wilder Award
  • 2009 Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz in Denken und Handeln
  • 2014 Großes Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich

 

Homepage:

http://www.erikapluhar.net/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Kombo Kosmopolit IX präsentiert Die Überwindung von Stein und Wasser – Ron Segal & Theodora Bauer

Di, 12.12.2017, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch Die Lesungsreihe Kombo Kosmopolit sucht den...

Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 13.12.2017, 11.00-13.00 Uhr Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für...

Ausstellung

Tipp
Neu: flugschrift Nr. 20 von Judith Fischer

Nur durch eine affektiv spannungsgeladene und dabei weitgehend spontane Art des topistischen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...