logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Kurt Palm: Werke


Bücher:

  • Südliches Afrika. Die Zukunft der Schwarzen ist rot. Salzburg: Kommunistischer Studentenverband, 1976.
  • Vom Boykott zur Anerkennung. Brecht und Österreich. Löcker-Verlag, Wien 1983, 2. Auflage 1984.
  • Burgtheater. Vier österreichische Stücke von Elfriede Jelinek, Heinz. R. Unger, Käthe Kratz und Felix Mitterer, hrsg. von Kurt Palm, Henschelverlag, Berlin/DDR 1986.
  • Ella. Gust. Mein Herbert. Weg. Vier Stücke von Herbert Achternbusch, hrsg. und mit einem Nachwort von Kurt Palm, Henschelverlag, Berlin/DDR 1988.
  • Der einzige Spaß in der Stadt. 5000 Jahre Sparverein Die Unzertrennlichen. Hrsg. von Wolfgang Kralicek und Kurt Palm, Sonderzahl-Verlag, Wien 1994.
  • Frucade oder Eierlikör. Die Protokolle von Phettbergs Netter Leit Show, hrsg. von Kurt Palm, Knaur-Verlag, München 1996.
  • Suppe Taube Spargel sehr sehr gut. Essen und trinken mit Adalbert Stifter. Löcker Verlag, Wien 1999.
  • Der Brechreiz eines Hottentotten. Ein James-Joyce-Alphabet von Aal bis Zahl. Löcker Verlag, Wien 2003
  • Der Wolfgang ist fett und wohlauf. Essen und trinken mit Wolfgang Amadé Mozart. Wien: Löcker Verlag 2006.
  • War Mozarts Vogel ein Genie? St. Pölten, Wien: Residenz im Niederösterreichischen Pressehaus, 2007.
  • Die Hitzeschlacht von Lausanne. Österreich - Schweiz 1954. St. Pölten, Wien: Residenz im Niederösterreichischen Pressehaus, 2008.
  • Palmsamstag. Der schönste Tag der Woche. Gesammelte Kolummnen mit einem Vorwort von Franz Schuh.Wien: Löcker 2009.
  • Bad Fucking. St. Pölten, Salzburg: Residenz 2010.
  • Die Besucher. Roman. St. Pölten, Salzburg: Residenz, 2012.
  • Bringt mir die Nudel von Gioachino Rossini. Roman. St. Pölten, Wien: Residenz, 2014.
  • Strandbadrevolution. Roman. Wien: Deuticke, 2017.


Filme:

  • 1993 Fremdkörper Flakturm, Video, 17 Min.
  • 1997 In Schwimmen-zwei-Vögel, Kinofilm, 90 Min.
  • 2004 Der Schnitt durch die Kehle oder Die Auferstehung des Adalbert Stifter, Kinofilm, 82 Min.
  • 2005 Der Wadenmesser oder Das wilde Leben des Wolfgang Mozart, Kinofilm, 85 Min.
  • 2007 Hermes Phettberg. Elender, Kinofilm, 85 Min.
  • 2013 Bad Fucking. Kinofilm von Harald Sicheritz nach dem Roman von Kurt Palm.


Fernseharbeiten:

  • 1991 Die Zauberflöte - Fast Forward, Live-Übertragung aus der Szene Salzburg, ORF und 3-Sat.
  • 1994 Der wilde Jäger, Aufzeichnung der Grillparzer-Oper, ORF.
  • 1995 - 1996 Phettbergs Nette Leit Show, 19 Folgen, ORF und 3-Sat.

Inszenierungen (Auswahl):

  • 1984 "Ella" von Herbert Achternbusch, Szene Salzburg.
  • 1985 "Gimme Shelter" von Barrie Keffee, Szene Salzburg.
  • 1986 "Ein Salzburger Totentanz", Brecht-Collage, Szene-Salzburg.
  • 1987 "Zipf" von Reinhard Palm, Theater im Künstlerhaus, Wien.
  • 1988 "Im Mund noch den Geschmack des andern Manns", von Bertolt Brecht, Moulin Rouge, Wien.
  • 1989 "Ich bin der Erfinder der westenlosen Kleidung", Franz Kafka-Happening, Wien, Niederösterreich.
  • 1990 "In her Mouth Lingers the Taste of Another Man" von Bertolt Brecht, The Gas Station, New York.
  • "90 Mozart", Mozart-Festival, Wien, Oberösterreich, Niederösterreich.
  • "Kafkas Franz" von Alan Bennett, Theater im Konzerthaus, Wien.
  • 1991 "Magic Afternoon" von Wolfgang Bauer, The Gas Station, New York.
  • "In Schwimmen-zwei-Vögel" von Flann O'Brien, Sargfabrik, Wien.
  • "91 Webern", Anton Webern-Festival, Wien, Oberösterreich, Steiermark.
  • 1992 "Popular American Mass Murderers", Installation, Rathaus Schöneberg, Berlin.
  • "Adalbert Stifter - Ein Happening", Wien, Oberösterreich, Südböhmen
  • 1993 "Tadpoletigermosquitos at Mulligan's" von Wolfgang Bauer, Uraufführung, Ohio Theatre, New York.
  • "Das schwache Geschlecht" von Gustave Flaubert, Sargfabrik, Wien.
  • "Bei Anruf - Mord" von Frederick Knott, Theater im Konzerthaus, Wien.
  • 1994 "When the Saints Go Cycling in" von Flann O'Brien, Alte Reithalle, Wien.
  • "Bringt mir die Hörner von Wilmingtons Kuh", Western von Kirk J. Metés, Remise, Wien.
  • "Der wilde Jäger", Oper von Franz Grillparzer, Musik von Gerald Futscher, Wiener Festwochen.
  • 1997 "Bloom ist doof!", James Joyce-Festival, Wien.
  • 1998 "Die Fledermaus" von Johann Strauß, Opera Ireland, Dublin.
  • 1999 "Glaube Liebe Alkohol", Burgtheater, Wien.
  • "Der Letzte macht das Licht aus", Happening, Semper-Depot, Wien.
  • 2000 "Die Blume von Hawaii" von Paul Abraham, Landestheater Linz.
  • 2001 "Im Weißen Rößl" von Ralph Benatzky, Schauspielhaus Graz.
  • "Das Ende der Gemütlichkeit", Festival der Regionen, Hauptplatz Freistadt.
  • "Der Freischütz" von Carl Maria von Weber, Landestheater Linz.
  • "Einen Jux will er sich machen" von Johann Nestroy, Schauspielhaus Graz.
  • 2002 "Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht/Kurt Weill, Landestheater Linz.
  • 2003 "The dressed Chef", vier Kochtheaterabende über James Joyce, Franz Kafka, Adalbert Stifter und Wolfgang Mozart, diverse Aufführungsorte.
  • 2004 "Die Liebesprobe", Lustspielfragment von Wolfgang Mozart, Uraufführung, Gasthof Zur Post, Ottensheim.

www.palmfiction.net


(15.02.2017)

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Prosastücke & Essays "GALIZIEN und die Ränder des Ostens"
Regina Hilber | Robert Schindel | Tom Schulz

Di, 27.02.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

Fr, 02.03.2018, 19.00 Uhr Ausstellungseröffnung Die Foto-Text-Arbeiten von Alfred Goubran und...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2017 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
flugschrift Nr. 22 – Paul Divjak

Mit Rebranding flugschrift greift der Autor und Künstler Paul Divjak das Thema von...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Türkisch ist die neue Incentives-Sprache neben Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch....