logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Gerhard Rühm: Kurzbiografie

Werke

Geboren 1930 in Wien;
experimenteller Lyriker, Dramatiker und Prosaautor, ausgebildeter Musiker;
Klavier- und Kompositionsstudium an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien; längerer Aufenthalt im Libanon und Beschäftigung mit orientalischer Musik.
Zu Beginn der 50er-Jahre Annäherung an die bildende Kunst,
Bekanntschaft mit H. C. Artmann und erste literarische Arbeiten, vor allem Lautgedichte; Mitinitiator der Wiener Gruppe (gemeinsam mit Achleitner, Artmann, Bayer und Wiener); wurde zu einem der wichtigsten Vertreter der österreichischen Literatur nach 1945;
1964 wegen Publikationsboykott in Österreich Übersiedlung nach Berlin;
1967 Herausgabe der Anthologie Die Wiener Gruppe;
1972 bis 1995 Lehrtätigkeit an der staatlichen Kunsthochschule Hamburg und Mitglied der Freien Akademie der Künste Hamburg:
1978 bis 1983 Präsident der Grazer Autorinnen Autorenversammlung;
lebt in Köln/Deutschland.


Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1976 Würdigungspreis für Literatur des Bundesministeriums für Unterricht
             und Kunst
  • 1977 Karl-Scuka-Preis des Südwestfunks Baden-Baden
  • 1983 Hörspielpreis des Bundes der Kriegsblinden Deutschland/Bonn
  • 1984 Würdigungspreis der Stadt Wien für Literatur
  • 1986 Übersetzerprämie des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1991 Großer Österreichischer Staatspreis für Literatur des
             Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 2007 Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien;
  • 2010 Ehrendoktorwürde der Universität Köln
  • 2013 Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst
  • 2014 Preis der Stadt Wien für Bildende Kunst
  • 2015 Karl-Sczuka-Preis für Hörspiel als Radiokunst (für "hugo wolf und die drei grazien, letzter akt")

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
KEINE | ANGST – Literarische Schreckensbilder und Strategien der Angstüberwindung
Internationales Literaturfestival Erich Fried Tage 2019

Di, 26.11.2019 | Festival- und Ausstellungseröffnung19.00 Uhr Begrüßung:Robert Huez (Leiter...

KEINE | ANGST – Literarische Schreckensbilder und Strategien der Angstüberwindung
Internationales Literaturfestival Erich Fried Tage 2019

Mi, 27.11.2019 18.00 UhrPräsentation des Ausstellungsbeitrags | Performance: Rainer Merkel (D)...

Ausstellung
"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 28 von FRANZOBEL

Der Österreicher selbst macht dem Österreichertum einen Strich durch die Rechnung, so dass es nicht...