logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Stefan Schmitzer: Kurzbiografie

Foto: Literaturverlag Droschl

Geboren 1979 in Graz / Steiermark.
Studium der Germanistik in Graz und Wien,
Herausgabe der »edition C4«, Mitarbeit am Veranstaltungsprogramm des Forum Stadtpark.
Texte in diversen Literaturzeitschriften (»manuskripte«, »perspektive«, »schreibkraft«),
Musik mit FUN STAHLBAD 2011-2013.
Sein erster Gedichtband moonlight on clichy erschien 2007 im Literaturverlag Droschl, es folgten der Roman wohin die verschwunden ist, um die es ohnehin nicht geht (2009) und weitere Gedichtbände, zudem eine poetologische Streitschrift mit Helwig Brunner.
Stefan Schmitzer lebt in Graz.

Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 2007 Literaturförderungspreis der Stadt Graz
  • 2008 Förderpreis der Zeitschrift manuskripte
  • 2010 Startstipendium für Literatur des BMUKK
  • 2012 Rom-Stipendium
  • 2013 Reisestipendium Schloss Wiepersdorf
  • 2014 Literaturstipendium des Landes Steiermark
  • 2018 Gisela-Scherer-Stipendium


Bücher:


Homepage:
http://schmitzer.mur.at/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Junge LiteraturhausWerkstatt

06.07.–08.07.2020, 15-19 Uhr Dreitägiger Schreibworkshop für 14–20-Jährige Du schreibst...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 31 QUEEN OF THE BIOMACHT von Sophie Reyer

Auf der neuen flugschrift www.flugschrift.at/ der Autorin und Komponistin Sophie Reyer treffen sich...

cfp-Einreichfrist: 31. Juli 2020

Nachwuchswissenschaftler /innen sind eingeladen, ihr Dissertationsprojekt im Rahmen einer...