logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Sabine Scholl: Kurzbiografie

Foto: sabinescholl.com

Werke

Geboren am 28. März 1959 in Grieskirchen / Oberösterreich.
Nach ihrer Promotion lehrte sie in Aveiro, Chicago, Nagoya und Wien.
Zurzeit (2016) unterrichtet sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an der Universität für Angewandte Kunst Wien. Ihr bisheriges Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet (s.u.)
Sabine Scholl lebt in Berlin.


Preise, Auszeichnungen:

  • 1984 Nachwuchsstipendium für Literatur des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1990 Paula-von-Preradovic-Preis für junge österreichische Lyrik des Österreichischen College Wien
  • 1990 Staatsstipendium des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
  • 1991 Zweiter Preis des Literaturpreises der Ernst-Koref-Stiftung Linz
  • 1991 Förderungspreis der Stadt Wien für Literatur
  • 1992 Rauriser Literaturpreis des Landes Salzburg (gemeinsam mit Patrick Roth)
  • 1992 Förderungspreis für Literatur des Theodor-Körner-Stiftungsfonds zur Förderung von Wissenschaft und Kunst
  • 1993 Erster Preis des Floriana-Literaturpreises der Marktgemeinde St. Florian (gemeinsam mit Gert Jonke)
  • 1995 Förderungspreis des Bundesministeriums.
  • 1996 Stipendium Akademie Schloß Solitude
  • 1996/97 Projektstipendium des Bundesministeriums
  • 2000 Adalbert-Stifter-Stipendium des Landes Oberösterreich
  • 2006 Elias-Canetti-Stipendium der Stadt Wien
  • 2010 George Saiko-Reisestipendium
  • 2018 Anton Wildgans-Preis der österreichischen Industrie


Webseite:
http://sabinescholl.com/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
in memoriam

Mo, 02.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen & Musik ACHTUNG: Anmeldung erforderlich unter diesem Link...

Natascha Gangl DAS SPIEL VON DER EINVERLEIBUNG. FREI NACH UNICA ZÜRN (Starfruit, 2020)
featuring Maja Osojnik

Do, 04.11.2020, 19.00 Uhr Neuerscheinung Frühjahr 2020 | Buchpräsentation mit...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...

Bücherflohmarkt

IM FOYER DES LITERATURHAUSES WIEN Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten – darunter viele...