logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Julian Schutting: Kurzbiografie

Foto: Jung und Jung

Werke

Geboren 1937 als Jutta Schutting in Amstetten/Niederösterreich; fotografische Ausbildung und Studium der Geschichte und Germanistik an der Universität Wien; ab 1965 Lehrerin an einer Höheren technischen Lehranstalt in Wien; seit den frühen 70er-Jahren Prosa- und Lyrikveröffentlichungen;
1989 Geschlechtsumwandlung, um "Übereinstimmung mit dem lebenslangen Selbstgefühl" zu erreichen; lebt heute als Julian Schutting in Wien.
Schuttings schriftstellerisches Werk umfasst an die 50 Bücher, vor allem Prosa, Lyrik und sprachphilosophische Abhandlungen, aber auch Texte zu Kunst und Musik.

Mitglied der Grazer Autorinnen Autorenversammlung.


Preise, Auszeichnungen:

  • 1974 Förderungspreis der Stadt Wien
  • 1974 Kulturpreis der Stadt Amstetten.
  • 1981 Würdigungspreis des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für Literatur
  • 1983 Anton-Wildgans-Preis der Österreichischen Industrie
  • 1988 Kulturpreis der Stadt Wien
  • 1989 Georg-Trakl-Preis für Lyrik des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • 1997 Ehrenzeichen in Gold für Verdienste um das Land Wien
  • 2013 (biennaler) Buchpreis der Salzburger Wirtschaft
  • 2015 Gert-Jonke Preis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Kombo Kosmopolit IX präsentiert Die Überwindung von Stein und Wasser – Ron Segal & Theodora Bauer

Di, 12.12.2017, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch Die Lesungsreihe Kombo Kosmopolit sucht den...

Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 13.12.2017, 11.00-13.00 Uhr Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für...

Ausstellung

Tipp
Neu: flugschrift Nr. 20 von Judith Fischer

Nur durch eine affektiv spannungsgeladene und dabei weitgehend spontane Art des topistischen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...