logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Clemens J. Setz: Kurzbiografie

© Paul Schirnhofer / Suhrkamp Verlag

Geboren 1982;
Studium der Mathematik und Germanistik in Graz;
Schriftsteller und Übersetzer;
2008 Teilnahme am Bachmann-Wettbewerb in Klagenfurt.
Für seinen Erzählband Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes wurde er 2011 mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet, sein Roman Indigo stand auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2012 und wurde mit dem Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft 2013 ausgezeichnet. 2014 erschien sein erster Gedichtband Die Vogelstraußtrompete, 2015 der 1000-Seiten-Roman Die Stunde zwischen Frau und Gitarre.
Lebt in Graz/Steiermark.


Preise, Auszeichnungen:

  • 2008 Auszeichnung des BMUKK Wien für ein "besonders gelungenes literarisches Debut"
  • 2008 Ernst-Willner-Preis beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb
  • 2010 Literaturpreis der Stadt Bremen (für Die Frequenzen)
  • 2010 outstanding artist award des BMUKK
  • 2011 Preis der Leipziger Buchmesse
  • 2013 Literaturpreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.
  • 2015 Wilhelm Raabe-Literaturpreis der Stadt Braunschweig
  • 2016 Poetik-Professur an der Universität Bamberg
  • 2017 Literaturpreis des Landes Steiermark
  • 2018 Thomas-Pluch-Drehbuchpreis – Spezialpreis der Jury für Zauberer
  • Clemens J. Setz wird mit dem Berliner Literaturpreis 2019 geehrt. Mit der mit 30.000 Euro dotierten Auszeichnung verbunden ist eine Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik im Sommersemester 2019 - derstandard.at/2000088747691/Berliner-Literaturpreis-geht-an-Clemens-J-SetzClemens J. Setz wird mit dem Berliner Literaturpreis 2019 geehrt. Mit der mit 30.000 Euro dotierten Auszeichnung verbunden ist eine Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik im Sommersemester 2019 - derstandard.at/2000088747691/Berliner-Literaturpreis-geht-an-Clemens-J-SetzClemens J. Setz wird mit dem Berliner Literaturpreis 2019 geehrt. Mit der mit 30.000 Euro dotierten Auszeichnung verbunden ist eine Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik im Sommersemester 2019 - derstandard.at/2000088747691/Berliner-Literaturpreis-geht-an-Clemens-J-Setz2019 Berliner Literaturpreis (verbunden mit einer Gastprofessur für deutschsprachige Poetik an der freien Universität Berlin)Clemens J. Setz wird mit dem Berliner Literaturpreis 2019 geehrt. Mit der mit 30.000 Euro dotierten Auszeichnung verbunden ist eine Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik im Sommersemester 2019 - derstandard.at/2000088747691/Berliner-Literaturpreis-geht-an-Clemens-J-SetzClemens J. Setz wird mit dem Berliner Literaturpreis 2019 geehrt. Mit der mit 30.000 Euro dotierten Auszeichnung verbunden ist eine Berufung der Freien Universität Berlin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik im Sommersemester 2019 - derstandard.at/2000088747691/Berliner-Literaturpreis-geht-an-Clemens-J-SetzLi


Bücher:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Margret Kreidl – Zettel, Zitat, Ding: Gesellschaft im Kasten

Fr, 24.05.2019, 19.00 Uhr Finissage mit Text- und Musikbeiträgen Begrüßung: Robert Huez (Leiter,...

"Lavant lesen I"
Andrea Grill & Daniela Strigl – "Mein Herz geht durch die Feuersbrunst"

Mo, 27.05.2019, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Begleitend zur Ausstellung Christine Lavant –...

Ausstellung
Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"
– Sechzig erste Sätze –
Ein Projekt von Margit Schreiner

24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret Kreidl konnte die Autorin Margit Schreiner als...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...