logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Bernhard Studlar: Kurzbiografie

Werke

Geboren 1972 in Wien.

1991-96 Studium der Theaterwissenschaft, Philosophie, Germanistik und Publizistik an der Universität Wien. Zwischen 1995 und 1998 Dramaturg und Regieassistent am Theater der Jugend in Wien. 1998-2002 Studium "Szenisches Schreiben" an der UdK Berlin.

Zahlreiche Theaterstücke in Zusammenarbeit mit Andreas Sauter (siehe Werke).

Nach der Uraufführung von "Transdanubia-Dreaming" im Jänner 2003 am Burgtheater Wien zwei weitere Auftragsarbeiten für das Burgtheater: "Mariedl Kantine" und "Zwischentöne".

Von 2003 bis 2006 als Mentor und Juror beim AutorInnenprojekt "Werkstatttage an der Burg" tätig.
Seit 2004 Pate für das internationale AutorInnentheaterfestival "Biennale Wiesbaden - Neue Stücke aus Europa".

Seit 2005 zusammen mit dem Regisseur Hans Escher Betreiber des Projekts http://www.wortstaetten.at - ein interkulturelles AutorInnentheaterprojekt, das die Auseinandersetzung und Vernetzung zwischen österreichischen und internationalen Schreibenden fördert.

Lebt in Wien.


Preise, Auszeichnungen:

  • Kleistförderpreis
  • AutorInnenpreis des Heidelberger Stückemarktes
  • Wiener DramatikerInnenstipendium
  • DramatikerInnenstipendium des Bundes
  • Rom-Stipendium des Bundes

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Super LeseClub mit Diana Köhle & Didi Sommer

Mo, 18.12.2017, 18.30-20.30 Uhr Leseclub für Leser/innen von 15 bis 22 Jahren Im Super...

Dichter ran, Juvivo!

Mo, 18.12.2017, 19.00 Uhr Workshop-Präsentation & Diskussion Was umgibt uns an Literatur...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 21 – MARK Z. DANIELEWSKI

Dem amerikanischen Autor Mark Z. Danielewski gelang es mit seinem Roman-Debut Das...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...