logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Werner Schwab: Werke

 

Bücher:

  • Fäkaliendramen. Graz: Droschl, 1991.(Neuauflage mit Nachwort von Schödel, Helmut: 2013).
  • Königskomödien. Graz: Droschl, 1992.
  • Volksvernichtung oder meine Leber ist sinnlos. Eine Radikalkomödie. Ill.: Adolf Frohner. Wien: Volkstheater Materialien III, 1992/93.
  • Abfall, Bergland, Cäsar. Eine Menschensammlung. Salzburg, Wien: Residenz, 1992.
  • Der Dreck und das Gute. Das Gute und der Dreck. Graz: Droschl, 1992.
  • Dramen III. Graz, Wien: Droschl, 1994.
  • Der reizende Reigen nach dem Reigen des reizenden Herrn Arthur Schnitzler. Graz, Wien: Droschl, 1996.
  • Schwabsammlung. Graz, Wien: Droschl, 1996.
  • In harten Schuhen. Ein Handwerk. Graz, Wien: Droschl, 1999.
  • Joe Mc Vie alias Josef Thierschädl. Roman. (Werke. 1. Hrsg. von Ingeborg Orthofer) Graz, Wien: Droschl, 2007.
  • Abfall, Bergland, Cäsar. Eine Menschensammlung. (Werke. 2. Hrsg. von Ingeborg Orthofer unter Mitarbeit von Lizzi Kramberger.) Graz, Wien: Droschl, 2008.
  • Coverdramen. Werke. 8. Hrsg. von Ingeborg Orthofer unter Mitwirkung von Lizzi Kramberger. Mit einem Nachwort von Eckhard Schumacher. Graz, Wien:  Droschl, 2009.
  • Königskomödien. Werke. 7. Hrsg. von Ingeborg Orthofer und Lizzi Kramberger. Mit einem Nachwort von Elfriede Jelinek. Graz, Wien: Droschl, 2010.

 

Stücke:

  • Die Präsidentinnen. Wien: Theater im Künstlerhaus, 1990.
  • Übergewicht, unwichtig: Unform. Ein europäisches Abendmahl. Wien: Schauspielhaus, 1991.
  • Volksvernichtung oder meine Leber ist sinnlos. Regie: Christian Stückl. München: Kammerspiele, 1991.
  • Mein Hundemund. Regie: Ernst M. Binder und Christian Pölzl. Wien: Schauspielhaus, 1992.
  • Mesaillance aber wir ficken uns prächtig. Graz: Schauspielhaus, 1992.
  • Der Himmel mein Lieb meine sterbende Beute. Stuttgart: Kammertheater, 1992.
  • Offene Gruben und offene Fenster. Ein Fall von Ersprechen. Regie: Stephan Bruckmeier. Krems: Donaufestival/Studiozelt, 1992.
  • Pornogeographie. Sieben Gerüchte. Regie, Bühnenbild: Werner Schwab. Graz: Thalia, 1993.
  • Endlich tot, endlich keine Luft mehr. Regie: Michael Wallner. Saarbrücken: Saarländisches Staatstheater, 1994.
  • Mariedl/Antiklima(x). Regie: Barbara Neureiter. Hamburg: Freie Theatergruppe in der Kampnagelfabrik, 1994.
  • Mein Brustkorb: Mein Helm. Regie: Thomas Thieme. Potsdam: Hans-Otto-Theater, 1994.
  • Troilluswahn und Cressidatheater. Graz: Schauspielhaus, 1995.
  • Eskalation ordinär. Ein Schwitzkastenschwank in sieben Affekten. Hamburg: Deutsches Schauspielhaus, 1995.
  • Hochschwab. Das Lebendige ist das Leblose und die Musik. Schauspielhaus Wien, 1996.

 

Hörspiel:

  • Niemandsland. Christian Marczik, in Zusammenarbeit mit Werner Schwab u.a. ORF Landesstudio Steiermark, 1989.
  • Hundemund. Regie: Götz Fritsch. ORF/HI, 1991.
  • Die Präsidentinnen. SDR/RB, 1992.

 

Materialienbände:

  • Gerhard Fuchs, Paul Pechmann
    DOSSIER 16: Werner Schwab
    Literaturverlag Droschl, 2000
  • Harald Miesbacher
    DOSSIER extra: Werner Schwab
    Die Anatomie des Schwabischen
    Literaturverlag Droschl, 2003


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PODIUM-Themenheft "Heldenreise" – Thomas Ballhausen | Patricia Brooks | Ilse Kilic | Carsten Schmidt

Mi, 24.04.2019, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen Helden reisen und kehren...

Literaturhaus-Textwerkstatt

Do, 25.04.2019, 18.00-21.00 Uhr Uhr Schreibwerkstatt für Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren Die...

Ausstellung
Hommage an Jakov Lind (1927-2007)

01.04. bis 25.04.2019 Der Autor, Maler und Filmemacher Jakov Lind, 1927 als Sohn jüdischer Eltern...

Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....