logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Werner Schwab: Werke

 

Bücher:

  • Fäkaliendramen. Graz: Droschl, 1991.(Neuauflage mit Nachwort von Schödel, Helmut: 2013).
  • Königskomödien. Graz: Droschl, 1992.
  • Volksvernichtung oder meine Leber ist sinnlos. Eine Radikalkomödie. Ill.: Adolf Frohner. Wien: Volkstheater Materialien III, 1992/93.
  • Abfall, Bergland, Cäsar. Eine Menschensammlung. Salzburg, Wien: Residenz, 1992.
  • Der Dreck und das Gute. Das Gute und der Dreck. Graz: Droschl, 1992.
  • Dramen III. Graz, Wien: Droschl, 1994.
  • Der reizende Reigen nach dem Reigen des reizenden Herrn Arthur Schnitzler. Graz, Wien: Droschl, 1996.
  • Schwabsammlung. Graz, Wien: Droschl, 1996.
  • In harten Schuhen. Ein Handwerk. Graz, Wien: Droschl, 1999.
  • Joe Mc Vie alias Josef Thierschädl. Roman. (Werke. 1. Hrsg. von Ingeborg Orthofer) Graz, Wien: Droschl, 2007.
  • Abfall, Bergland, Cäsar. Eine Menschensammlung. (Werke. 2. Hrsg. von Ingeborg Orthofer unter Mitarbeit von Lizzi Kramberger.) Graz, Wien: Droschl, 2008.
  • Coverdramen. Werke. 8. Hrsg. von Ingeborg Orthofer unter Mitwirkung von Lizzi Kramberger. Mit einem Nachwort von Eckhard Schumacher. Graz, Wien:  Droschl, 2009.
  • Königskomödien. Werke. 7. Hrsg. von Ingeborg Orthofer und Lizzi Kramberger. Mit einem Nachwort von Elfriede Jelinek. Graz, Wien: Droschl, 2010.

 

Stücke:

  • Die Präsidentinnen. Wien: Theater im Künstlerhaus, 1990.
  • Übergewicht, unwichtig: Unform. Ein europäisches Abendmahl. Wien: Schauspielhaus, 1991.
  • Volksvernichtung oder meine Leber ist sinnlos. Regie: Christian Stückl. München: Kammerspiele, 1991.
  • Mein Hundemund. Regie: Ernst M. Binder und Christian Pölzl. Wien: Schauspielhaus, 1992.
  • Mesaillance aber wir ficken uns prächtig. Graz: Schauspielhaus, 1992.
  • Der Himmel mein Lieb meine sterbende Beute. Stuttgart: Kammertheater, 1992.
  • Offene Gruben und offene Fenster. Ein Fall von Ersprechen. Regie: Stephan Bruckmeier. Krems: Donaufestival/Studiozelt, 1992.
  • Pornogeographie. Sieben Gerüchte. Regie, Bühnenbild: Werner Schwab. Graz: Thalia, 1993.
  • Endlich tot, endlich keine Luft mehr. Regie: Michael Wallner. Saarbrücken: Saarländisches Staatstheater, 1994.
  • Mariedl/Antiklima(x). Regie: Barbara Neureiter. Hamburg: Freie Theatergruppe in der Kampnagelfabrik, 1994.
  • Mein Brustkorb: Mein Helm. Regie: Thomas Thieme. Potsdam: Hans-Otto-Theater, 1994.
  • Troilluswahn und Cressidatheater. Graz: Schauspielhaus, 1995.
  • Eskalation ordinär. Ein Schwitzkastenschwank in sieben Affekten. Hamburg: Deutsches Schauspielhaus, 1995.
  • Hochschwab. Das Lebendige ist das Leblose und die Musik. Schauspielhaus Wien, 1996.

 

Hörspiel:

  • Niemandsland. Christian Marczik, in Zusammenarbeit mit Werner Schwab u.a. ORF Landesstudio Steiermark, 1989.
  • Hundemund. Regie: Götz Fritsch. ORF/HI, 1991.
  • Die Präsidentinnen. SDR/RB, 1992.

 

Materialienbände:

  • Gerhard Fuchs, Paul Pechmann
    DOSSIER 16: Werner Schwab
    Literaturverlag Droschl, 2000
  • Harald Miesbacher
    DOSSIER extra: Werner Schwab
    Die Anatomie des Schwabischen
    Literaturverlag Droschl, 2003


 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Displaced. Die Figur des (R)Emigranten im Film nach 1945.

Di, 17.10.2017, 19.00 Uhr Montage in Bild und Ton Dass die Heimat Fremde geworden ist, hat...

Doing Gender in Exile. Flüchtlings- und Exilforschung im Dialog

Mi, 18.10.2017, 19.00 Uhr Diskussion Die Eröffnungsveranstaltung der Jahrestagung der...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...