logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Robert Schneider: Werke

  • Schlafes Bruder. Leipzig: Reclam Leipzig, 1992.
  • Dreck. Leipzig: Reclam Leipzig, 1993.
  • Die Luftgängerin. Roman. München: Blessing, 1998.
  • Die Unberührten. Roman. München: Knaus, 2000.
  • Der Papst und das Mädchen. Leipzig: Reclam, 2001.
  • Schatten. Roman. Leipzig: Reclam, 2002.
  • Kristus. Das unerhörte Leben des Jan Beukels. Leipzig: Reclam, 2002.
  • Die Offenbarung. Roman. Berlin: Aufbau, 2007.

 

Stücke:

  • Der falsche Prinz. Komödie nach dem gleichnamigen Märchen von Wilhelm Hauff. Bühnenbearb.: R. Schnedier. Wien: Theater der Jugend, 1983.
  • Hitler mein. Eine Liebesrede. Regie: Robert Schnedier. Götzis: Die Schaukinder, 1989.
  • Dreck. Monolog. Regie: W. Starczewski. Hamburg: Thalia Theater, 1993.
    Traum und Trauer des jungen H. Regie: Jochen Fölster. Hannover: Schauspiehaus, 1993.
  • Alte Tage. Regie: Robert Schneider. Götzis: Spielkreis Götzis, 1994.
  • Komödie vom deutschen Heimweh. Zürich: Schauspielhaus, 1999.

 

Filme:

  • Schlafes Bruder. Spielfilm. Drehbuch (nach Motiven des gleichnamigen Romans von Robert Schneider): Robert Schneider, Jürgen Büscher, Dana Vavrová, Joseph Vilsmaier. Regie: Joseph Vilsmaier. Österreich, 1995.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PODIUM-Themenheft "Heldenreise" – Thomas Ballhausen | Patricia Brooks | Ilse Kilic | Carsten Schmidt

Mi, 24.04.2019, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen Helden reisen und kehren...

Literaturhaus-Textwerkstatt

Do, 25.04.2019, 18.00-21.00 Uhr Uhr Schreibwerkstatt für Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren Die...

Ausstellung
Hommage an Jakov Lind (1927-2007)

01.04. bis 25.04.2019 Der Autor, Maler und Filmemacher Jakov Lind, 1927 als Sohn jüdischer Eltern...

Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....