logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Robert Schneider: Werke

  • Schlafes Bruder. Leipzig: Reclam Leipzig, 1992.
  • Dreck. Leipzig: Reclam Leipzig, 1993.
  • Die Luftgängerin. Roman. München: Blessing, 1998.
  • Die Unberührten. Roman. München: Knaus, 2000.
  • Der Papst und das Mädchen. Leipzig: Reclam, 2001.
  • Schatten. Roman. Leipzig: Reclam, 2002.
  • Kristus. Das unerhörte Leben des Jan Beukels. Leipzig: Reclam, 2002.
  • Die Offenbarung. Roman. Berlin: Aufbau, 2007.

 

Stücke:

  • Der falsche Prinz. Komödie nach dem gleichnamigen Märchen von Wilhelm Hauff. Bühnenbearb.: R. Schnedier. Wien: Theater der Jugend, 1983.
  • Hitler mein. Eine Liebesrede. Regie: Robert Schnedier. Götzis: Die Schaukinder, 1989.
  • Dreck. Monolog. Regie: W. Starczewski. Hamburg: Thalia Theater, 1993.
    Traum und Trauer des jungen H. Regie: Jochen Fölster. Hannover: Schauspiehaus, 1993.
  • Alte Tage. Regie: Robert Schneider. Götzis: Spielkreis Götzis, 1994.
  • Komödie vom deutschen Heimweh. Zürich: Schauspielhaus, 1999.

 

Filme:

  • Schlafes Bruder. Spielfilm. Drehbuch (nach Motiven des gleichnamigen Romans von Robert Schneider): Robert Schneider, Jürgen Büscher, Dana Vavrová, Joseph Vilsmaier. Regie: Joseph Vilsmaier. Österreich, 1995.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Slam B

Fr, 13.12.2019, 20.00 Uhr Poetry Slam Auch beim letzten Slam B in diesem Jahr bittet MC Diana...

PS – Politisch Schreiben – „Das Gelingende“

Do, 09.01.2020, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen PS – Politisch Schreiben....

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp
OUT NOW: flugschrift Nr. 29 von Emily Carroll

Die Graphik-Novellistin und Künstlerin Emily Carroll wurde im Rahmen der Erich-Fried-Tage 2019...