Ilse Tielsch: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 20. März 1929 als Ilse Felzmann in Auspitz / Hustopece / CSR.
Geboren und aufgewachsen in Südmähren.
Gymnasium in Auspitz, Nikolsburg und Znaim.
Flucht nach Oberösterreich im April 1945.
Landarbeit, danach Fortsetzung der Schulausbildung, Matura 1948.
Zuerkennung der österreichischen StaatsbürgerInnenschaft 1949.
Studium der Zeitungswissenschaft und Germanistik in Wien.
1953 Promotion zur Dr. phil. mit einer Dissertation über "Die Wochenschrift DIE ZEIT als Spiegel literarischen und kulturellen Lebens in Wien um die Jahrhundertwende".
1950 Heirat mit Rudolf Tielsch, verschiedene Brotberufe.
Seit 1964 freiberufliche Schriftstellerin.
Mitglied des Österreichischen P.E.N.-Clubs.
Veröffentlichungen in zahlreichen österreichischen und ausländischen Literatur- und Kulturzeitschriften, Zeitungen, Anthologien (übersetzte Beiträge in bisher 24 Ländern und in deren Sprachen). Sendungen in diversen in- und ausländischen Rundfunkanstalten (Hörspiele, Buchrezensionen, Erzählungen, Lyrik, ein Filmdrehbuch).
Bisher sind 25 Bücher von Ilse Tielsch (Prosa und Gedichte) erschienen, 8 davon wurden in mehrere Sprachen übersetzt).
Die Autorin lebt in Wien.


Preise, Auszeichnungen:


Webseite: http://www.ilsetielsch.at