logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Johannes E. Trojer: Kurzbiografie

Werke

Geboren 1935 in Außervillgraten / Osttirol als zweites von zwölf Kindern eines Bergbauern aus Hinderdurach.
Gestorben 1991 in Außervillgraten / Osttirol.

Bischöfliches Gymnasium Paulinum in Schwaz und Studium an der Universität Innsbruck (Deutsch, Geschichte, Kunstgeschichte, Volkskunde).

Als Lehrer, Publizist und Schriftsteller in seiner Heimatgemeinde tätig.
Volkskundliche, journalistische und literarische Beiträge sowie Rezensionen in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften.

Die von ihm im Alleingang herausgegebene Kulturzeitschrift "Der Thurntaler" (1977-1987) erlangte überregionale Bedeutung.

Im Haymon-Verlag gab er die Kindheitserinnerungen Franz Josef Koflers unter dem Titel "Rauhe Sonnseite" heraus und schrieb dazu eine Einleitung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Die Calamari warten

Fr, 22.06.2018, 19.00 Uhr Lesungen | Studierende des Jahrgangs 2015/2016 des Instituts für...

Junge LiteraturhausWerkstatt on stage

Do, 28.06.2018, 19.00 Uhr Lesungen Vor der Sommerpause geben die Autor/inn/en der Jungen...

Ausstellung
Jung-Wien: Positionen der Rezeption nach 1945

08.05. bis 29.08.2018 Ausstellung | Foyer Jung-Wien war ein Literaturkreis im frühen 20....

ZETTEL, ZITAT, DING: GESELLSCHAFT IM KASTEN Ein Projekt von Margret Kreidl

ab 11.06.2018 bis Juni 2019 Ausstellung | Bibliothek Der Zettelkatalog in der...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...