logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Heinz R. Unger: Werke

  • In der Stadt der Barbaren. Lyrik. Wien, München: Jugend & Volk, 1971.
  • Venceremos. Lyrik zu Radierungen des Malers und Bildbauers Herbert Traub. Mappe zu einer Ausstellung in der Wiener Secession. Wien: o. V., 1974.
  • Das Lied des Skorpions. Lyrik. Wien, München: Jugend & Volk, 1979.
  • Verdammte Engel - Arme Teufel. Zwei Theaterstücke. Wien, München: Sessler, 1979.
  • David und Overkill. Ein Sammelband von Lyrik und Prosatexten. Hrsg.: Wolfgang Hemel. Wien: Frischfleisch & Löwenmaul, 1981.
  • Die Republik des Vergessens. Trilogie dreier Theaterstücke über die heiklen Phasen der jüngeren österreichischen Geschichte: "Unten durch", "Zwölfeläuten" und "Hoch hinaus". Wien: Europaverlag, 1987.
  • Mir kommt die Schreibe hoch. Tolldreiste Gedichte. Eine Sammlung von Gedichten und Liedtexten. Ill., Vorw.: H. Rudolf Unger. Wien: herbstpresse, 1988.
  • Die Proletenpassion. Dokumentation einer Legende. Wien, Zürich: Europaverlag, 1989.
  • Odysseus, an den Mast geschnürt. Lyrik. Hrsg.: F. Schuh. Wien: Deuticke, 1992.
  • Tao-Tui. Das Buch der Windungen. Lyrik. Wien: Österreichischer Gewerbeverlag, 1993.
  • Wahl-los. Lieder zur Lage. Aktuelle politische Gedichte und Lieder. Nachw.: Heinz R. Unger. Wien, München: Jugend & Volk, 1994.
  • Das Kellerkind. Wien: Jugend & Volk, Dachs-Verlag, 1995.
  • Handwerk Album. [Das alte Handwerk Album]. 1860 - 1930. Hrsg.: Helfried Seemann, Christian Lunzer. Wien: Album, 1997.
  • Karneval der Götter. Ein Griechenlandroman. Innsbruck: Haymon, 1999.
  • Zwölfeläuten. Erzählung. Innsbruck: Haymon, 2001.
  • Löwenslauf. Roman. Innsbruck: Haymon, 2004.
  • Mae-Fly. Eine heiße Story. Ill.: Krapp, Thilo. Wien: Dachs, 2005.
  • In der verkehrten Welt. Reisegedichte. Innsbruck: Haymon, 2006.
  • Der schweigsame Sprachraum. Gedichte über Kunst und Künstler. Wien: Mandelbaum, 2013 (limitierte Auflage von 199 numm. u. handsign. Ex.).

 

Kinder- und Jugendbücher:

  • Die Fliege am Broadway. Ill.: Heinz Jonak. Wien: Dachs, 1989.
  • Flügel hat mein Schaukelpferd. Ein "Kinder-Lieder-Bilder-Buch". Ill.: Winfried Opgenoorth. Wien: Dachs, 1991.
  • Rosalinde im Spiel der Winde. Ein "Wolken-und-Wind-Buch". Ill.: Heinz R. Unger. Wien: Dachs, 1991.
  • Däumling reist windwärts. Abenteuer eines Lehrlings aus den Fünfziger Jahren. Ill.: Bruno Wegscheider. Wien: Dachs, 1992.
  • Ein Strich zieht durch die Welt. Ein Bilderbuch. Ill.: Dusan Kallay Wien: Dachs, 1993.
  • Florentin Flunker im Maskenland. Erzählung. Ill.: Heinz R. Unger. Wien: Dachs, 1994.
  • Das kleine kecke Haus in dem wundervollen Garten. Erzählung. Ill.: Dusan Kallay.Wien: Dachs, 1995.
  • Kellerkind. Jugendbuch. Wien, München: Jugend & Volk, 1995.

 

Stücke:

  • Orfeus wird kein Konsument. Ein dramatisches Gedicht. Regie: Rolf Parton. Wien: Aktionstheater im Wiener Cafétheater, 1969.
  • Der Doge von Venedig kocht Papa. Ein Stück im Stil der Comedia dell'arte nach einer Novelle aus dem Pecorone von Ser Giovanni Fiorentiono. Regie: Rainer Finke. Wien: Theatergruppe Torso, 1970.
  • Stoned Vienna. [Mit Armin Thurnher]. Regie: Dieter Haspel. Wien: Cafétheater, Wiener Festwochen, 1970.
  • Trausenit tut totentanzen. Ein Stück im Stil gotischen Kirchhof-Theaters, dessen Stoff einer Ballade von Josef Weinheber entliehen wurde. Regie: Rainer Finke. Wien: Theatergruppe Torso, 1971.
  • Mowghli-Mowghli. Ein gegen denVietnam-Krieg gerichtetes Stück, umgesetzt in expressiven, an Stanislawsky, Grotowsky und Artaud orientierten Darstellungsformen. Regie: Rainer Finke. Wien: TheatergruppeTorso, Wiener Festwochen, 1972.
  • Spartakus. Lyrische Agitation gegen die Mentalität der Sozialpartnerschaft. Regie: R. Finke. Wien: Theatergruppe Torso, Theater an der Wien, 1973.
  • Orfeus und Eurydike und die Glasperlenindustrie. Neufassung und Erweiterung eines ursprünglichen Orfeus-Stücks. Regie: Dieter Haspel. Wien: Ensembletheater im Konzerthaus, 1977.
  • Heut Abend tanzt Lysistrate. Spektakel sehr frei nach Aristophanes. Ein Musical auch für kleine Bühnen. Regie: Bernd Palma. Musik: Die Schmetterlinge . Wien: Theater der Courage, 1979.
  • Unten durch. Acht Bilder vom Anfang des Friedens. Schauspiel über das Ende des 2. Weltkriegs in Wien. Regie: Karl Welunschek. Wien: Schauspielhaus, 1980.
  • Arme Teufel. Eine versuchte Interpretation von Faust, 2. Teil, frei nach Johann Wolfgang Goethe. Regie: A. Varesco. Wien: Ensembletheater, 1981.
  • Verdammte Engel. Freie Dramatisierung der Erzählung Die Sünde Jesu von Isaak Babel. Regie: Dieter Haspel. Wien: Ensembletheater, 1981.
  • Die Päpstin. Ein Schauspiel. Regie: E. Pauer. Wien: Die Komodianten, 1984.
  • Die Straße der Masken. Komödie. Regie: Wolfgang Nitsch. Oldenburg: Staatstheater Oldenburg, 1984.
  • Hoch hinaus. Stück in 3 Akten über die unmittelbare Nachkriegszeit in Wien. Regie: Dietmar Pflegerl. Wien: Volkstheater, 1987.
  • Senkrechtstarter. Posse mit Gesang. Regie: Gerhard Jax, Werner Prinz, Otto Tausig. Wien: Dario Fo-Theater, Wiener Festwochen, 1987.
  • Zwölfeläuten. Ein steirischer Schwank. Regie: Herrmann Schmid. Wien: Volkstheater, 1988/89.
  • Flügel hat mein Schaukelpferd. Musical für Kinder von Erich Meixner nach dem gleichnamigen Kinderbuch. Regie, Choreografie: Augustin Jagg. Musikalische Leitung: Werner Hämmerle. Bregenz: Theater am Kornmarkt, Bregenzer Festspiele, 1991.
  • Ein Versteck im 20. Jahrhundert. Ein Stück für zwei Schauspieler. Regie: Rolf Parchwitz. München: Volkstheater, 1994.

 

Libretti:

  • Das Lied des Skorpions. Libretto einer Komposition für Bläseroktett und Sopran von Wilhelm Zobl nach dem gleichnamigen Lyrik-Zyklus. Wien: Künstlerhaus, 1979.
  • Verdammte Engel Arme Teufel. Libretto zur gleichnamigen Oper von Karlheinz Schrödl. Wien: Musikverein Wien, 1989.
  • Die Kater-Oper. Libretto zu einer Opera Buffa von Wilhelm Dieter Siebert. Frankfur/Oder: Schauspielhaus, 1994.
  • Meister Kater. Libretto zu einer Opera Buffa von Wilhelm Dieter Siebert. Frankfur/Oder: Schauspielhaus, 1995.
  • La Papessa. Libretto zu einer Oper nach dem Bühnenstück Die Pipstin . Musik: Peter Ponger.

 

Hörspiele:

  • Gäbe es keine Löwenjäger, wer weiß, was wäre. Regie: Götz Fritsch. ORF Burgenland, 1972.
  • Sintflucht. Regie: Götz Fritsch. ORF Burgenland, 1972.
  • Spartakus. ORF Burgenland, 1972.
  • Kreanowitsch. Regie: Heinrich Hoffer. ORF, 1974.
  • Mowghli - Mowghli. Regie: Rainer Finke. ORF Niederösterreich, 1974.
  • Korkusch. Roman Knirsch jagt den reichsten Mann der Welt. Regie: Götz Fritsch. ORF Burgenland, 1975.
  • Die Muschel auf den Klippen. Regie: Augustin Jagg. ORF Wien, 1990.
  • Drei blinde Mäuse. Eine Kriminalkomödie als Hörspiel. Regie: Augustin Jagg. ORF Wien, 1992.
  • Die Fliege am Broadway. Hörspiel-Serie für Kinder. Regie: Peter Gruber. ORF, 1992.
  • Echo, wo bist du? Eine Heimatkomödie als Hörspiel. Regie: Josef Kuderna. ORF Tirol, 1993.
  • Sanatorium Samadhi. Regie: Josef Kuderna. ORF Tirol, 1994.
  • Duell der Musikanten oder Die Mitternachts-Triole. Musikalisches Hörspiel. Regie: Karl Welunschek, Musik: Peter Ponger. ORF Wien, 1995.
  • Jungfernfahrt auf Ätherwellen. Ein Hörspiel über ein Hörspiel. ORF Tirol, 1995.

 

Filme:

  • Verdammte Engel. Film. Drehbuch (nach dem gleichnamigen Theaterstück): Heinz R. Unger. Regie: Jochen Bauer. SFB, 1977.
  • Die Pariser Kommune. TV-Fassung einer Station aus der Proletenpassion . Drehbuch: Heinz R. Unger, Regie: Peter Sämann. ORF, 1978.
  • Spiegelschirm. Fernsehspiel. ZDF, 1981.
  • Die Hebamme. TV-Serie Geschichten aus Österreich . Drehbuch: Heinz R. Unger. Regie: Georg Madeja. ORF, 1995.
  • Zwölfeläuten. Fernsehfilm. ORF, 2001.
Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Der Zeitungsausschnitt – Ein Papierobjekt der Moderne

Fr, 20.10.2017, 20.00 Uhr Eröffnung der Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"Vortrag...

Verleihung des Reinhard-Priessnitz-Preises an Hanno Millesi

Mo, 23.10.2017, 19.00 Uhr Preisverleihung & Lesung "Hanno Millesi ist Meister darin,...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...