logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Alois Vogel: Werke

  • Das andere Gesicht. Roman. Wien: Amandus, 1959.
  • Hundert Abende. Blätter zum 100. Abend einer kleinen privaten Gesellschaft. [Mit Alfred Gesswein]. Eigenverlag, 1964.
  • Im Gesang der Zikaden. Gedichte. Wien: Edition Tusch, 1964.
  • Jahr und Tag Pohanka. Roman. Wien: Neff, 1964.
  • Zwischen Unkraut und blühenden Bäumen. Gedichte. Wien: Bergland, 1964.
  • Rost blüht. Gedichte. Ill.: Peter Baum. Wien: Galerie W. Verkauf, 1965.
  • Lampe im Nebel. Haiku. Bad Goisern: Neugebauer Press, 1967.
  • Vorläufige Grabungsergebnisse. Drei Texte. Ill.: A. Wichtl. Wien, München: Jugend & Volk, 1970.
  • Sprechen und Hören. Gedichte. München: Delp, 1971.
  • Gespräch im Steinbruch. Essay & Gedichte. Baden: Grasl, 1976.
  • Im Auge das Wissen. Gedichte. München: Delp, 1976.
  • Schlagschatten. Roman. Wien: Kremayr & Scheriau, 1977.
  • Landnahme. Gedichte und Zeichnungen. Ill.: A. Wichtl. Baden: Grasl, 1979.
  • Totale Verdunkelung. Roman. Wien, München: Jugend & Volk, 1980.
  • Das Fischgericht. Erzählung. Wien, München: Jugend & Volk, 1982.
  • Die Sehne durchgezogen. Gedichte. Hrsg.: Carl Heinz Kunz. Göttingen: Graphikum Mock, 1983.
  • Spur einer Hand. 45 Anagramme. Lahnstein: Colotra Press, 1984.
  • Beobachtungen am Manhartsberg. Gedichte. St. Pölten, Wien: NÖ Pressehaus, 1985.
  • Pulkauer Aufzeichnungen. Prosa. St. Pölten, Wien: NÖ Pressehaus, 1986.
  • Erosionsspuren. Gedichte. Baden: Grasl, 1987.
  • Thaya, die Rauschende. Gedichte und Text. Kautzen: Radschin, 1988.
  • Im Zeitstaub. Nachdichtungen ägyptischer Fresken 18. Dynastie um 1400 v. Chr. Gedichte. Baden: Grasl, 1990.
  • Nordöstliches Triptychon. Eine Passion. St. Pölten: Literaturedition NÖ, 1991.
  • Das blaue Haus. Roman. Wien: Edition Atelier, 1992.
  • Römische Gesänge. Stazione Termini. Gedichte. Baden: Grasl, 1993.
  • Vom austriakischen Ringelspiel und dem prosperierenden Weltuntergang. Aufzeichnungen. St. Pölten: Literaturedition Niederösterreich, 1996.
  • Von Thanatos Gärten. Gedichte. Baden: Grasl, 1997.
  • Zeitmäander. Ausgewählte Gedichte 1964-1997. Mit einem Nachwort von Wendelin Schmidt-Dengler, hrsg.v. Helmut Peschina. Wien: Deuticke, 1998.
  • Schlagschatten. Totale Verdunkelung. Zwei Romane. Vierter Band der fünfbändigen Werkausgabe. Hrsg.: August Obermayer, Wendelin Schmidt-Dengler. Wien, München: Deuticke, 1999.
  • Fundstücke in einer alten Kommode auf meinem Speicher. (Auflage 400 Ex.) Horn: Edition Thurnhof, 2002.
  • Im Morgengrauen. 10 Gesänge. Ill.: Zens, Herwig (Auflage 400 Ex.) Horn: Edition Thurnhof, 2003.
  • Eine lyrische Autobiographie. An Autobiography in Lyrics. Dunedin: University of Otago, 2008.
  • Fährten legen. Horn: Edition Thurnhof, 2012.

 

Stücke:

  • Absender Unbekannt. Eine Szene. Wien: Theater am Schwedenplatz, 1971.
  • (mit Helmut Peschina) Schlagschatten. Drehbuch nach dem gleichnamigen Roman von Alois Vogel. Dunedin: University of Otago, 2007.

 

Hörspiele:

  • Die Geschichtsstunde. ORF, 1973.
  • Der Unfall. ORF, 1976.
  • Der seltene Fall. Regie: Dagobert Glenke. ORF Niederösterreich, 1982.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Milena Michiko Flašar Herr Kato spielt Familie (Wagenbach, 2018)

Do, 22.02.2018, 19.00 Uhr Neuerscheinung Frühjahr 2018 | Buchpräsentation mit Lesung &...

Prosastücke & Essays "GALIZIEN und die Ränder des Ostens"
Regina Hilber | Robert Schindel | Tom Schulz

Di, 27.02.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2017 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
flugschrift Nr. 22 – Paul Divjak

Mit Rebranding flugschrift greift der Autor und Künstler Paul Divjak das Thema von...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...