logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Fred Wander: Kurzbiografie

Werke

Geboren 1917 in Wien.
Gestorben 2006 ebenda.

1938 Flucht nach Frankreich und in die Schweiz, 1942 Deportation ins Konzentrationslager Auschwitz, später nach Buchenwald.

Bis 1957 in Wien als Journalist und Fotograf tätig, ab 1958 zusammen mit seiner Frau Maxie Wander als freiberuflicher Autor in der DDR.
1983 Rückkehr nach Wien.

Erzählungen und Romane, Reise- und Jugendbücher, Theaterstücke, autobiografische Erinnerungen.

 

Preise, Auszeichnungen:

  • 1972 Heinrich-Mann-Preis für Literatur der Akademie der Künste der DDR
  • 1998 Sonderpreis der Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreise
  • 2003 Theodor Kramer Preis
  • 2006 Preis der Stadt Wien
  • 2009 Wingate Literary Prize

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Milena Michiko Flašar Herr Kato spielt Familie (Wagenbach, 2018)

Do, 22.02.2018, 19.00 Uhr Neuerscheinung Frühjahr 2018 | Buchpräsentation mit Lesung &...

Prosastücke & Essays "GALIZIEN und die Ränder des Ostens"
Regina Hilber | Robert Schindel | Tom Schulz

Di, 27.02.2018, 19.00 Uhr Lesungen & Diskussion auf dem Literaturhaus-SOFA Bereits zum...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2017 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
flugschrift Nr. 22 – Paul Divjak

Mit Rebranding flugschrift greift der Autor und Künstler Paul Divjak das Thema von...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Türkisch ist die neue Incentives-Sprache neben Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch....