logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   mitSprache

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Martina Wied: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 10. Dezember 1882 in Wien.
Gestorben am 25. Jänner 1957 in Wien.

Eigentlicher Name: Alexandrine M. Weisl, geborene Schnabl.

Schriftstellerin, Mitarbeiterin bei zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften, u. a. "Der Brenner". 1939 bis 1947 Mittelschullehrerin in Großbritannien.
Autorin von Romanen, Gedichten, Novellen, Essays und Theaterstücken.

2005 wurde ihr Hauptwerk, der Roman "Die Geschichte des reichen Jünglings" im Klagenfurter Sisyphus Verlag wiederaufgelegt.

Lebte in Wien.

 

Preise:

  • 1952 Österreichischer Staatspreis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Slam B

Fr, 20.04.2018, 20.00 Uhr Poetry Slam MC Diana Köhle bittet wieder bis zu 12 Slammer/innen zum...

Preis der Literaturhäuser 2018 : Jaroslav Rudiš

Mo, 23.04.2018, 19.00 Uhr Laudatio & Preisträgerlesung Der Preis der Literaturhäuser 2018...

Ausstellung
alfred goubran | gerhard maurer – WO ICH WOHNE BIST DU NIEMAND. heimat | identität

05.03. bis 24.05.2018 Der Autor Alfred Goubran und der Fotograf Gerhard Maurer widmen sich in...

Wendelin Schmidt-Dengler (1942–2008)

16.04. bis 30.05.2018 Wendelin Schmidt-Dengler war nicht nur einer der einflussreichsten...

Tipp
OUT NOW – flugschrift Nr. 23 von Kinga Tóth

Kinga Tóths flugschrift, die den Titel SPRACHBAU trägt, ist vorübergehende Begrenzung einer...

Literaturfestivals in Österreich

Während die Literaturszene noch auf der Leipziger Buchmesse weilt, ist Wien schon startklar für die...