logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Martina Wied: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 10. Dezember 1882 in Wien.
Gestorben am 25. Jänner 1957 in Wien.
Eigentlicher Name: Alexandrine M. Weisl, geborene Schnabl.

Schriftstellerin, Mitarbeiterin bei zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften, u. a. "Der Brenner". 1939 bis 1947 Mittelschullehrerin in Großbritannien. Autorin von Romanen, Gedichten, Novellen, Essays und Theaterstücken. 2005 wurde ihr Hauptwerk, der Roman "Die Geschichte des reichen Jünglings" im Klagenfurter Sisyphus Verlag wiederaufgelegt. Lebte in Wien.

Preise:

  • 1952 Österreichischer Staatspreis

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
open mike road show – mit Sina Ahlers, Fiona Sironic, Hannah Bründl, Sarah Kuratle & Thomas Meinecke

Mi, 01.04.2020, 19.00 Uhr Lesungen & Gespräch ABGESAGT Der seit 1993 jährlich stattfindende...

Erstes Wiener Heimorgelorchester: Ich hab so Angst, dass die Chinesen kommen – Ein kleines Lexikon zum Werk von Andreas Okopenko

Do, 02.04.2020, 19.00 Uhr Musikalische Hommage & Buchpräsentation ABGESAGT / VERSCHOBEN NEUER...

Ausstellung
KEINE | ANGST vor der Angst

27.11.2019 bis 31.03.2020 Anlässlich des diesjährigen Internationalen Literaturfestivals Erich...

"Der erste Satz – Das ganze Buch"

Sechzig erste Sätze Ein Projekt von Margit Schreiner 24.06.2019 bis 28.05.2020 Nach Margret...

Tipp
REANIMATION LAGEBEZEICHNUNG
flugschrift von Christian Steinbacher

Lediglich in Stichwörtern, ja so möchte sich eine besonnene Konzeptliteratur verwirklicht...

Incentives – Austrian Literature in Translation

mit neuen Beiträgen zu Marco Dinic, Raphaela Edelbauer, David Fuchs, Nadine Kegele, Angela Lehner,...