logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

   Netzwerk Literaturhaeuser

   arte Kulturpartner
   Incentives

   Bindewerk

kopfgrafik mitte

Gernot Wolfgruber: Kurzbiografie

(c) privat

Werke

Geboren am 20. Dezember 1944 in Gmünd / Niederösterreich.

Nach dem Besuch einer Hauptschule und einer Lehre in wechselnden Berufen tätig, zuletzt als Programmierer. 1968 Externistenmatura, dann bis 1974 Studium der Publizistik und Politikwissenschaft an der Universität Wien. Seit 1975 freier Schriftsteller.

Bekannt durch seine autobiografischen Entwicklungsromane, in denen der Autor die perspektivlose Existenz von Arbeitern und Angestellten in der österreichischen Provinz thematisiert. In den 70er Jahren wird Wolfgruber zu einem österreichischen Literatur-Star und erhält zahlreiche Preise.

Erfolgreich auch als Hörspielautor gemeinsam mit Helmut Zenker; Filme mit Reinhard Schwabenitzky, Peter Keglevic, Fritz Lehner, Peter Patzak, Dieter Berner und Axel Corti.

Nach langer Publikationspause erscheinen 1997 und 1998 in den Literaturzeitschriften "manuskripte" und "Kolik" zwei längere Textpassagen aus einem in Arbeit befindlichen Roman: "Wie warten. immer" (manuskripte, September 1997) und "Mit weit weggestreckter Hand" (Kolik 2, 1998).

Gernot Wolfgruber lebt in Wien.

 

Preise, Auszeichnungen:

  • 1989 Österreichischer Würdigungspreis für Literatur

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Nahaufnahme Österreichische Autor/inn/en im Gespräch: Erwin Einzinger

Di, 24.10.2017, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Im Zentrum des Gesprächs mit Erwin Einzinger...

Ringvorlesung "Der Zeitungsausschnitt"

Mi, 25.10.2017, 11.00-13.00 Ringvorlesung In Zusammenarbeit mit der Abteilung für Vergleichende...

Ausstellung
Sabine Groschup – AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN* 101 Taschentücher der Tränen und ausgewählte Installationen *F. M. gewidmet

Mit AUGEN SPRECHEN TRÄNEN REDEN präsentiert das Literaturhaus Wien textspezifische Arbeiten sowie...

Tipp
flugschrift Nr. 19 von KIKKI KOLNIKOFF aka MIROSLAVA SVOLIKOVA

Beim Auffalten der flugschrift Nr. 19 wird man umgehend konfrontiert mit einem ständigen...

Incentives – Austrian Literature in Translation

Neue Beiträge zu Clemens Berger, Sabine Gruber, Peter Henisch, Reinhard Kaiser-Mühlecker, Barbi...