logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

FÖRDERGEBER

   Bundeskanzleramt

   Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Gerald Szyskowitz: Kurzbiografie

Werke

Geboren am 22. Juli 1938 in Graz / Steiermark.
Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik in Wien.
Promotion 1960.
Assistent des Filmregisseurs Willi Forst.
Stipendien in Paris und Washington.
Längere Aufenthalte in Martinique, Manila und Saigon.
1962-68 Regisseur und Theaterdramaturg in Bonn, Dortmund, Wilhelmshaven, Stuttgart, Hannover und Graz.
1968-72 Chefdramaturg und Regisseur an den Vereinigten Bühnen in Graz.
Ab 1972 Chefdramaturg des ORF und seit 1973 Leiter der Hauptabteilung Fernsehspiel und Unterhaltung - während seiner Tätigkeit TV- Produktionen wie Peter Turrinis "Alpensaga", Thomas Pluchs "Das Dorf an der Grenze" oder Helmut Zenkers Krimiserie "Kottan".
Seit 2001 Direktor des Theaters "Freie Bühne Wieden", 2007 bis 2009 Präsident des Zentrums für kulturelle Begegnung und Verständigung der Jüdischen Gemeinde Baden.
Ab 2014 Schauspieldirektor der "SOMMERSPIELE SCHLOSS HUNYADI" in Maria Enzersdorf.
Lebt in Maria Enzersdorf / Niederösterreich.

Preise, Auszeichnungen (Auswahl):

  • 1981 Franz-Grillparzer-Ring des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst
  • Goldenes Ehrenzeichen des Landes Steiermark
  • Ernst-Winkler-Preis
  • 1983 "Ordre du Mérite Culturel" der Volksrepublik Polen
  • 1990 Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien für Jugendbücher
  • 2007 Literaturpreis des Landes Niederösterreich
  • 2008 "Seerose" der Sommerspiele Schloss Sitzenberg
  • 2010 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse
  • 2016 Ehrenmedaille in Gold der Gemeinde Maria Enzersdorf.


Homepage:
http://www.geraldszyszkowitz.at/

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
PODIUM-Themenheft "Heldenreise" – Thomas Ballhausen | Patricia Brooks | Ilse Kilic | Carsten Schmidt

Mi, 24.04.2019, 19.00 Uhr Zeitschriftenpräsentation mit Lesungen Helden reisen und kehren...

Literaturhaus-Textwerkstatt

Do, 25.04.2019, 18.00-21.00 Uhr Uhr Schreibwerkstatt für Autor/inn/en von 18 bis 26 Jahren Die...

Ausstellung
Hommage an Jakov Lind (1927-2007)

01.04. bis 25.04.2019 Der Autor, Maler und Filmemacher Jakov Lind, 1927 als Sohn jüdischer Eltern...

Christine Lavant – "Ich bin wie eine Verdammte die von Engeln weiß"

09.05. bis 25.09.2019 Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihrem Werk und die...

Tipp
Soeben erschienen – die flugschrift Nr. 26 von Thomas Havlik

Thomas Havliks poetisches Tun ist an den Grenzen von Sprache angesiedelt, dort, wo Sprache...

ZETTEL, ZITAT, DING – GESELLSCHAFT IM KASTEN

Noch bis 23. Mai ist Margret Kreidls Zitatkasten-Kunstwerk im Literaturhaus zu sehen....