logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   

September
Mo Di Mi Do Fr Sa So
36 01 02 03 04 05 06 07
37 08 09 10 11 12 13 14
38 15 16 17 18 19 20 21
39 22 23 24 25 26 27 28
40 29 30 01 02 03 04 05

FÖRDERGEBER

  Bundeskanzleramt

  Wien Kultur

JAHRESSPONSOR

  paperblanks
kopfgrafik mitte

Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur

Friederike Mayröcker und BM Dr. Claudia Schmied in der Bibliothek

Die Dokumentationsstelle sammelt seit ihrer Gründung im Jahr 1965 Materialien zur Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts - der Schwerpunkt der Dokumentation liegt auf der Zeit seit 1945.

Kern der Sammlungen bilden die weltweit größte Spezial-Bibliothek zur österreichischen Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts sowie eine umfangreiche Zeitungsausschnittsammlung. Darüber hinaus betreut die Dokumentationsstelle weitere Sammlungen und Archivmaterialien.

Die Institution steht allen Interessierten, besonders Studierenden und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, kostenlos und unbürokratisch zur Verfügung. Die Struktur ist offen (Freihandaufstellung der Bibliotheks-Bestände und der Zeitungsausschnittsammlung) und auf individuelle Betreuung ausgelegt (auch telefonische, briefliche und Mail-Anfragen möglich). Alle Ordnungssysteme zielen auf leichte Benutzbarkeit und größte Flexibilität.

Die Dokumentationsstelle hat seit Herbst 1991 ihren Sitz im Literaturhaus Wien. Seither finden regelmäßig Veranstaltungen statt, die sich als fester Bestandteil der Wiener Literaturszene etabliert haben.








































































































 

 

Suche in den Webseiten  
Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Writers-in-Exile – Wien als Zufluchtsstadt

Fr, 12.09.2014, 19.00 Uhr Lesung & Gespräch Writers-in-Exile bietet politisch verfolgten...


Ausstellung
Wo kommt diese Sprache her? - Annäherungen an das Werk von Werner Schwab (1958–1994)

22.09. – 11.12.2014 In der Silvesternacht 1993 verstarb mit Werner Schwab eine der schillerndsten...


Tipps
flugschrift

OUT NOW: flugschrift Nr. 8 -  Harald Gsaller : “wu wei – do nothing (with nothing left...