logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

traduki

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Paolo Chiarini

Geb. 1931 in Rom. Germanist und Übersetzer. Studium der Philosophie und Germanistik. Ab 1958 Lehrauftrag an der Universität Bari, ab 1966 an der Universität Rom "La Sapienza". Ab 1969 Leiter des "Istituto Italiano di Studi Germanici" und Herausgeber der Zeitschrift "Studi Germanici". Übersetzungen von Schnitzler, Heine, Lessing, Brecht und Heym ins Italienische. Zahlreiche Veröffentlichungen zu Lessing, Goethe, Heine, Schnitzler, Thomas Mann, Brecht, den Expressionismus. Gest. 2012 in Rom.

Publikationen (Auswahl):

Zu Heinrich Heine. Stuttgart: Klett, 1981. (Mhg.)
Bausteine zu einem neuen Goethe. Frankfurt a. M.: Athenäum, 1987.
Immer dicht vor dem Sturze... Zum Werk Robert Walsers. Frankfurt a. M.: Athenäum, 1987. (Mhg.)
Alltag und Geschichte. Rom: Bulzon, 1990.
La città delle parole. Lo sviluppo del moderno nella letteratura tedesca. Neapel: Guida, 1993.
Schrift Sinne. Exegese, Interpretation, Dekonstruktion. Berlin: Dreieck Verlag des Forum Guardini, 1994. (Mhg.)
La Berlino dell' espressionismo. Rom: Editori Riuniti, 1997.



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
JungeLiteraturhausWerkstatt mit Special Guest Sandra Gugic

Mo, 04. bis Mi, 06.07.2022, 10.00–15.00 Uhr Dreitägiger Schreibworkshop für 14- bis 20-Jährige Du...

Ausstellung

Tipp
flugschrift Nr. 39 von Herta Müller

In Kooperation mit dem internationalen Literaturfestival Erich Fried Tage erscheint dieser Tage...

INCENTIVES - AUSTRIAN LITERATURE IN TRANSLATION

Buchtipps zu Kaska Bryla, Doron Rabinovici und Sabine Scholl auf Deutsch, Englisch, Französisch,...