logo kopfgrafik links adresse mitte kopfgrafik rechts
   
Facebook Literaturhaus Wien Instagram Literaturhaus Wien

FÖRDERGEBER

Bundeskanzleramt

Wien Kultur

PARTNER/INNEN

Netzwerk Literaturhaeuser

mitSprache

arte Kulturpartner

Incentives

Bindewerk

kopfgrafik mitte

Beatrice von Matt

Geb. 1936 in Basel. Literaturkritikerin und Publizistin. Studium der Germanistik und Anglistik in Zürich, Paris und Cambridge. Doktorarbeit über "Die Lyrik Albin Zolligers". Von 1984 bis 1995 Feuilletonredakteurin der "Neuen Zürcher Zeitung"; daneben Lehrtätigkeit. Mitarbeit bei kulturellen Organisationen, u. a. von 1998 bis 2005 Stiftungsrätin der Schweizerischen Kulturstiftung Pro Helvetia. Jurorin vieler renommierter Literaturpreise, u. a. Kleist-Preis, Huchel-Preis und Berliner Literaturpreis. Lebt in Zürich.

Auszeichnungen: u. a. 2010 Johann-Jakob-Bodmer-Medaille der Stadt Zürich, 2014 Johann-Melchior-Wyrsch-Preis der Schindler Kulturstiftung für das Lebenswerk (zusammen mit Peter von Matt).

Publikationen (Auswahl):

Meinrad Inglin. Eine Biographie. Zürich: Atlantis, 1976.
Unruhige Landsleute. Schweizer Erzähler zwischen Keller und Frisch. Eine Anthologie. Zürich: Artemis, 1980.
E. Y. Meyer. Materialienbuch. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, 1983.
Lesarten. Zur Schweizer Literatur von Walser bis Muschg. Zürich: Artemis, 1985.
Antworten. Die Literatur der deutschsprachigen Schweiz in den achtziger Jahren. Zürich: NZZ libro, 1991.
Abends um acht ... Schweizer Autorinnen und Autoren in Berlin. Ein Lesebuch. Hamburg, Zürich: Arche, 1998. (Mhg.)
Frauen schreiben die Schweiz. Aus der Literaturgeschichte der Gegenwart. Frauenfeld (u.a.): Huber, 1998.
Bergler, Fuchs und Wasserfee. Alte Sagen in neuer Literatur. Konstanzer Universitätsreden. Konstanz: Universitätsverlag, 1998.
Köpfe, Klänge und Geschichten. Luzern: Comenius-Verlag, 2004. (Mhg.)
Werner Düggelin. Porträt und Gespräche. Zürich: NZZ libro, 2006.
Mein Name ist Frisch. Begegnungen mit dem Autor und seinem Werk. München: Nagel & Kimche, 2011.




















Link zur Druckansicht
Veranstaltungen
Verleihung des Reinhard-Priessnitz-Preises 2020 an Elias Hirschl

Di, 27.10.2020, 19.00 Uhr Preisverleihung mit Laudatio & Preisträgerlesung ACHTUNG Anmeldung...

in memoriam

Mo, 02.11.2020, 19.00 Uhr Lesungen & Musik ACHTUNG: Anmeldung erforderlich unter diesem Link...

Ausstellung
Claudia Bitter – Die Sprache der Dinge

14.09. bis 10.12.2020 Seit rund 15 Jahren ist die Autorin Claudia Bitter auch bildnerisch tätig....

Tipp
LITERATUR FINDET STATT

Eigentlich hätte der jährlich erscheinende Katalog "DIE LITERATUR der österreichischen Kunst-,...

Literadio: Literatur von der Frankfurter Buchmesse ohne Frankfurter Buchmesse

Literadio, das Messeradioprojekt der österreichischen Kommunalradios und der IG Autorinnen...

Bücherflohmarkt

IM FOYER DES LITERATURHAUSES WIEN Mit neuwertigen Spendenbüchern und Dubletten – darunter viele...